27. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

In Westfalen geht es noch einmal hoch hinaus – „Immer wieder Montags…“ geht in die vorerst letzte Runde

Nummer 1 Top Girl v. Taloubet Z/Chacco-Blue

Nummer 1 Top Girl v. Taloubet Z/Chacco-Blue

Münster: Der Auktionsmarathon des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V. geht in die vorerst letzte Runde. In einer weiteren Kollektion stehen 28 springbetonte Fohlen zum Verkauf. Seit Dienstagmorgen sind die Fotos und Videos der Parcourscracks von morgen online einsehbar. Ab Donnerstag, 23. Juli, 9 Uhr kann auf die Fohlen geboten werden. Das Bid Up startet wie gewohnt am Montag, 27. Juli, um 19.30 Uhr.

Wieder einmal hat das Westfälische Pferdestammbuch e.V. eine hochinteressante Kollektion zusammengestellt. Nach zwei Online-Auktionen für dressurbetonte Fohlen steht nun der Springnachwuchs wieder in den Startlöchern. 21 Hengst- und 7 Stutfohlen mit internationaler Genetik hält die Kollektion bereit. Den Auftakt macht mit der Nummer 1 ein höchst interessantes Stutfohlen. Die Taloubet Z-Tochter Top Girl führt über ihre Mutter das hochinteressante Blut des Chacco-Blue. Der viel zu früh verstorbene Hengst macht mit seiner Nachzucht immer wieder auf sich aufmerksam. Erfolgreiche Sportpferde und zahlreiche gekörte Hengste haben ihn zum Vater. Auch der imposante Schimmel Cornet Obolensky ist aus der westfälischen Springpferdezucht nicht mehr wegzudenken. In dieser Kollektion tragen mehrere Youngster sein Blut in den Adern. Ein direkter Sohn des Starvererbers ist mit der Kopfnummer acht vertreten. Über seine Söhne Comme il faut, Cornet de Semilly, Capistrano und Crime is Collin führen weitere Fohlen dieses Blut. Drei Mal ist Cornet Obolensky außerdem als Muttervater vertreten. Mit internationalen Topstars des Springports wie Taloubet Z, Eldorado van de Zeshoek oder Tangelo van de Zuuthoeve geht es in dieser hochinteressanten Kollektion weiter. Das beliebte Blut des Hickstead führen über Hickstead Blue und Hickstead White die Kopfnummern 18 und 19. Angepaart ist dieses Leistungsblut mit Müttern, die selbst im Sport erfolgreich waren, oder aus Überprüften Mutterstämmen kommen.

Die Kollektion mit Fotos und Video sowie allen weiteren Informationen ist unter onlineauction.westfalenpferde.de einsehbar. Die Registrierung zum Bieten ist einfach und kostenlos auf der Plattform möglich. Angemeldete Nutzer haben außerdem Zugriff auf ein tierärztliches Gutachten der Fohlen. Nicht zögern, jetzt noch registrieren und sich westfälischen Nachwuchs sichern. Die nächste Online-Auktion für Pony- und Spezialrassefohlen findet am 17. August statt. Zwei weitere Online-Auktionen für Reitpferdefohlen folgen am 7. und 14. September.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d