22. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Ina Saalbach-Müller mit dem Deutschen Reiterkreuz in Bronze ausgezeichnet

FN Logo

FN Logo

Löbnitz (fn-press). Ein besonderes Geschenk erwartete Dressurreiterin und -trainerin Ina Saalbach-Müller aus Löbnitz anlässlich ihres 60. Geburtstages am 17. Juli. Aus den Händen von Andreas Lorenz, Präsident des Landesverbandes Pferdesport Sachsen und Madeleine Winter-Schulze, FN-Präsidiumsmitglied und langjährige Freundin der Familie und Mäzenin, erhielt die Jubilarin im Kreise von Freunden und Familie das Deutsche Reiterkreuz in Bronze.

Ina Saalbach-Müller war eine der erfolgreichsten Dressurreiterinnen der ehemaligen DDR. 18 Mal sicherte sich die Zahnärztin den Titel der DDR-Meisterin im Dressurreiten. Insgesamt sammelte sie über 100 Siege in Prüfungen der schweren Klasse, war vielfache Sachsenmeisterin und erfolgreiche Teilnehmerin am Finale des Nürnburger Burgpokals. Ihr Wissen gab und gibt sie mit unheimlich viel Herzblut, Engagement und beeindruckender Fachkompetenz als Trainerin weiter und engagierte sich zudem im Disziplinausschuss Dressur des Landesverbandes Pferdesport Sachsen. Mit ihrem Mann, dem ehemaligen DDR-Olympiateilnehmer Reitmeister Wolfgang Müller, war sie über 30 Jahre hinweg Veranstalter des Traditionsturniers in Löbnitz, einem Turnier mit internationaler Beteiligung und der Höhepunkt des ostdeutschen Dressursports. Bereits in der DDR wurde Ina Saalbach-Müller für ihre Verdienste um den Pferdesport zur Meisterin des Sports gekürt und vom Landesverband Pferdesport Sachsen mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Zu den Gratulanten vor Ort zählten neben ihrem Mann Wolfgang Müller und der Familie auch zahlreiche Weggefährten, Familie und Freunde. LV Sachsen/Hb

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d