3. August 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Zwei echte Sporttage bei Mike Patrick Leichle

Dekorativ und sport-perfekt: Der Turnierplatz in Schnarup-Thumby. (Foto: Leichle)

Dekorativ und sport-perfekt: Der Turnierplatz in Schnarup-Thumby. (Foto: Leichle)

(Schnarup-Thumby) Eigentlich wollte er bereits Anfang Juli zum kleinen, feinen Get-Together bitten, doch dann machte das Wetter einen nassen Strich durch diese Pläne. Nun “holt” Mike Patrick Leichle nach, was er sich vorgenommen hat: Zwei Turniertage mit Springpferdeprüfungen, L- und M-Springen und zum Abschluss eine S-Prüfung. “Wir haben fünf Prüfungen pro Tag geplant”, so der Springsportprofi und ergänzt dass er “Wert auf einen richtig schönen Platz mit Turnieratmosphäre” legt, auch wenn die Corona-Pandemie dem Familienvater durchaus Sorgen bereitet. Deshalb bevorzugt Leichle eine Politik der kleinen Schritte, der Abstandsregeln und Vorsicht. “Ich war in Asien und habe dort aus der Entfernung sehen können wie sich die Situation entwickelt” so Leichle, “und es ist auch jetzt nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen kann. Das ist eben nicht wie eine Grippe und es ist im Unterschied dazu auch noch nicht gut behandelbar und kann wirklich jeden und jede treffen.”

Dem Ansatz, einfach ansprechende Veranstaltungen mit guten Rahmenbedingungen für Pferde, Reiter und Reiterinnen zu machen, folgt Leichle nun am 30. und 31. Juli mit zwei Turniertagen. Dafür wurde die Anlage “turnierfein” gemacht, viel Platz erlaubt die Einhaltung von Abständen und ermöglicht gleichzeitig die “Leistungsprüfungs-Atmosphäre”, die ein Trainingsspringen zuhause von einem echten Turnier nun mal unterscheidet. Starter- und Ergebnislisten gibt es online unter www.meldestelle.de.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d