30. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Preistopper Condivo bleibt in Deutschland

Springfohlen-Preisspitze Condivo v. Conthargos-Diarado Foto: Kiki Beelitz

Springfohlen-Preisspitze Condivo v. Conthargos-Diarado Foto: Kiki Beelitz

Der Hengstanwärter von Conthargos-Diarado machte das Rennen. Mit einem Schlussgebot von 25.000 Euro war Condivo Preis-Highlight der PS Online-Auktion mit 16 ausgesuchten Elite-Springfohlen. Die Mutter des von Carsten Harms gezogenen Condivo ist Halbschwester zu den drei internationalen Toppferde A-Corrada/Ludger Beerbaum, Numeri/Gerrit Nieberg und D-Cassina/Maximilian Lill. Außerdem wurde sie Mutter des Hengstes Diassini. Condivo sicherten sich zwei namhafte deutsche Hengsthalter.

Im Preisgefüge mit 15.500 bzw. 15.000 Euro fast gleichauf die in die Niederlande verkaufte Conthargos-Tochter Contharga Great (Z.: Rainer Berding) und die Diaron-Tochter Dear Annecy (Z.: Wilhelm Rohlfing), die aus dem Stamm des Nationenpreissiegers Brooklyn unter Mario Stevens kommt. Diamond Castler (v. Diaron-Colosal, Z.: Herrmann Hukelmann) wechselte für 14.000 Euro den Besitzer.

Mit einem Gesamtumsatz von 173.500 Euro (Durchschnittspreis von über 10.800 Euro) und fünf Fohlenverkäufen ins Ausland reihte sich diese Versteigerung von Springfohlen würdig ein in die inzwischen lange Liste der erfolgreichen PS Online-Auktionen.

Und es geht nahtlos weiter. Vom 13. bis 16. August steht die 3. Online-Auktion mit Dressurfohlen, abstammend von den Hengsten der Stationen Paul Schockemöhle und Andreas Helgstrand an.  

Weitere Infos unter www.schockemoehle.com

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d