29. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Oldenburger Elite-Fohlen beliebt und begehrt

Zur Preisspitze tanzte Victor Hugo v. Valverde. (gr. Feldhaus)

Zur Preisspitze tanzte Victor Hugo v. Valverde. (gr. Feldhaus)

Oldenburger Fohlen sind gefragt. Fans rund um den Globus sicherten sich ihren Oldenburger Nachwuchsstar in der 19. Elite-Fohlenauktion aus exzellenten Mutterstämmen. Mehr als die Hälfte der Fohlen wechseln zu Oldenburger Freunden aus dem Ausland.

Ein Gedicht ohne Worte: Zur Preisspitze mit 36.500 Euro avancierte der bezaubernde Victor Hugo v. Valverde – Donnerhall – Lanthan, aus der Zucht und ausgestellt von Bernhard Osterloh, Cappeln/Niedersachsen. Sein Bruder ist der gekörte Hengst Symphony v. Sandro Hit. Der Bewegungskünstler wird künftig einem Hengsthalter in der Schweiz Freude bereiten.

Zur Preisspitze tanzte Victor Hugo v. Valverde. (gr. Feldhaus)
Mark Grosse-Feldhaus Zur Preisspitze tanzte Victor Hugo v. Valverde. (gr. Feldhaus)

Die zweite Preisspitze mit einem Zuschlag von 33.000 Euro ist Baronesse v. Borsalino – Foundation – De Niro, aus der Zucht und ausgestellt vom Zuchtstall Kotschofsky, Visbek/Niedersachsen. Bruder Barcelo begeisterte bereits auf der Fohlenauktion 2018. Die Primaballerina wechselt ebenfalls in die Alpenrepublik, nach Österreich.

Die Preisspitze bei den Springfohlen war mit einem Zuschlagspreis von 32.000 Euro Conny v. Cornet Obolensky – Balou du Rouet – Diarado, aus der Zucht und ausgestellt vom Oldenburger Zuchtunternehmen Visco aus der Slowakei. Großmutter Diamond v. Diarado ist Schwester von Spitzenvereber Conthargos. Das Stutfohlen wird künftig in einem Springstall in Deutschland für Furore sorgen.

Preisspitze bei den Springfohlen wurde Conny v. Cornet Obolensky. (gr. Feldhaus)
Mark Grosse-Feldhaus Preisspitze bei den Springfohlen wurde Conny v. Cornet Obolensky. (gr. Feldhaus)

Zum zweitteuersten Springfohlen mit 13.500 Euro avancierte der farbenfrohe Hattrick de Couleur v. Halifax van het Kluizebos – Hickstead – Numero Uno, aus der Zucht von Anton Vullers, Niederlande, und ausgestellt von Hartwig Schoof, Hedwigenkoog/Schleswig-Holstein. Der prachtvolle Hengstanwärter ist Bruder von Nachwuchsvererber Asterix de Couleur v. Aganix du Seigneur und wechselt zu Kunden in die USA.

Auf allen Elite-Fohlenauktionen der Oldenburger Pferde-Vermarktungs GmbH zeigte sich ganz deutlich, dass die hervorragenden Mutterstämme das wichtige Fundament für den Erfolg sind: stark spezialisiert in allen Generationen, modern und vor allem mit spitzensporterfolgreichen Pedigrees.

13 von 25 Auktionskandidaten wurden von Oldenburger Freunden aus dem Ausland ersteigert. Sie werden künftig in Österreich (4), USA (4), Schweiz (2), Belgien (1), Großbritannien (1), und in den Niederlanden (1) Freude bereiten. Die 19. Elite-Fohlenauktion glänzte mit einem Durchschnittspreis von über 14.800 Euro und einem Umsatz von 370.500 Euro.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d