15. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Anders als sonst – dafür zwei Mal – Landesmeisterschaften in Bad Segeberg

Das Plakat der Landesmeisterschaften Springen in Bad Segeberg. (Quelle: Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V.)

Das Plakat der Landesmeisterschaften Springen in Bad Segeberg. (Quelle: Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V.)

(Bad Segeberg) In einem anderen Format als gewohnt finden die Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg im Pandemie-Jahr 2020 statt: Zwei anstelle eines Wochenendes und ohne Zuschauer, so werden die Landesmeisterschaften in Bad Segeberg auf dem großen Turnierplatz in der Eutiner Straße zelebriert werden. Vom 18. – 20. September trifft sich die gesamte Dressurszene auf dem Platz, vom 25. – 27. September werden die Meisterschaften im Springen entschieden.

Der Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. hat sich die Entscheidung, die Disziplinen aufzuteilen nicht leicht gemacht. “Wir müssen selbstverständlich die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes berücksichtigen und die erlauben aktuell maximal 500 Personen gleichzeitig auf dem Veranstaltungsgelände”, erläutert Matthias Karstens, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V.. In insgesamt fünf Altersklassen in der Dressur und sechs Altersklassen im Springen werden die Landesmeisterschaften entschieden. Ausgetragen werden an den zwei Wochenenden die LM vom Ponysport bis zur Großen Tour der Profireiter. In jeder Altersklasse sind drei Wertungsprüfungen vorgesehen.

Mit den Aktiven und Begleitpersonen sowie Organisationspersonal und Presse sind die zugelassenen, zeitgleich anwesenden Personen auf dem Gelände schnell erreicht. Aufgrund der Regelungen des Infektionsschutzgesetzes können auch die Landeswettkämpfe der Reitabteilungen nicht stattfinden.

In diesem Jahr sind bei den Landesmeisterschaften keine Zuschauer erlaubt, wer dennoch die Entscheidungen an allen Turniertagen im Livestream verfolgen möchte, kann dies online auf dem Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv.

Trotz aller Einschränkungen ist der Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. froh, den Reiterinnen und Reitern aus Schleswig-Holstein und Hamburg ein Championat ermöglichen zu können. Anders als gewohnt, aber ebenso wertvoll.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d