22. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Balve: Deutsche Meisterschaften der Dressurreiter beginnen in Kürze

Logo Balve Optimum

Logo Balve Optimum

Warendorf (fn-press). Seit eh und je sind die Deutschen Meisterschaften ein Saisonhöhepunkt und Pflichttermin für die Mitglieder der Dressur-Bundeskader. Das wird auch in diesem Jahr – trotz Corona – so sein. Nach der coronabedingten Absage des Turniers im Frühjahr lautet das neue Datum 18. bis 20. September. Für die Bundestrainer Monica Theodorescu und Jonny Hilberath ist das nationale Championat eine gute Möglichkeit, um den Leistungsstand der Kaderpferde im direkten Vergleich zu begutachten.

Luxusprobleme ergeben sich dabei stets für diejenigen Reiter, die mit mehreren Pferden im Kader vertreten sind, denn jeder Teilnehmer kann mit maximal zwei Pferden starten. Isabell Werth (Rheinberg) und Dorothee Schneider (Framersheim) gehören mit jeweils drei Pferden dem Olympiakader an. Die beiden Reiterinnen entschieden sich zwar gegen einen Start ihrer Top-Pferde Bella Rose, Showtime FRH und DSP Sammy Davis jun., Werth wird dafür mit Emilio und Weihegold OLD antreten, Schneider setzt auf Faustus, das jüngste und vielversprechende Mitglied ihres Kader-Trios. Sönke Rothenberger (Bad Homburg) wird anstelle seines Championatspferdes Cosmo den DSP-Wallach Santiano R mit nach Balve bringen.

„Die drei Reiter sehen ihre Spitzenpferde momentan noch nicht auf dem Niveau, um bei einer DM Top-Leistungen abrufen zu können. Nach kleineren gesundheitlichen Problemen zu Beginn des Sommers ist der Trainingszustand der Pferde noch nicht wieder auf dem Stand, auf dem wir sie bei früheren Championaten schon gesehen haben“, erklärte Bundestrainerin Monica Theodorescu.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d