28. September 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

DJM Riesenbeck: Meistertitel für Rose Oatley und Allegra Schmitz-Morkramer

FN Logo

FN Logo

Riesenbeck (fn-press). Rose Oatley und Daddy Moon sind die neuen Deutschen Meister der Pony-Dressurreiter. Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Riesenbeck haben die beiden alle Wertungsprüfungen für sich entschieden. Auch die Goldmedaille der Junioren geht nach Schleswig-Holstein, hier gewinnen Allegra Schmitz-Morkramer und Lavissaro den Titel.

2020 war ein Erfolgsjahr für Rose Oatley aus Lütjensee in Schleswig-Holstein und ihren Daddy Moon. Sie starteten die kurze und besondere Turniersaison mit zwei Siegen beim internationalen Turnier im ungarischen Mariakalnok, wurden für die Europameisterschaft nominiert, gewannen dort Mannschaftsgold und Einzelbronze. Jetzt haben sie souverän den Deutschen Meistertitel verteidigt. „Ich bin unglaublich stolz auf unsere Leistung“, sagte die 13-Jährige nach ihrem Titelgewinn. „Daddy Moon hat sich schon in der Einlaufprüfung toll angefühlt. In der zweiten Wertung war meine Mama den Tränen nah, als ich geritten bin. Und nach der Kür, als wir gesehen haben, dass ich 85 Prozent bekommen habe, sind unsere Gefühle explodiert.“ Drei Prozent Vorsprung haben sich die beiden schon in der ersten Wertung erritten, noch deutlicher sah es in der zweiten Wertung aus: 80 Prozent lautete das Ergebnis für Rose und Daddy Moon. Die Zweitplatzierten, Lana-Pinou Baumgürtel und Massimiliano FH, erhielten 72,846 Prozent für ihre Vorstellung in der ersten Wertung. Mit ihrer Kür zum Soundtrack von Star Wars bestätigte Rose ihre Form.

Ihre EM-Teamkollegin, die 14-jährige Antonia Roth aus Stuttgart, hat sich mit dem Hengst Daily Pleasure WE auf den Silberrang gearbeitet. Lana-Pinou Baumgürtel (Nottuln) und Massimiliano FH, die als Reservisten für die Pony-Europameisterschaft nominiert waren, gewinnen Bronze.

Bei den Junioren lieferten sich Anna Middelberg (Glandorf) und Allegra Schmitz-Morkramer (Hamburg) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Anna Middelberg und Blickfang HC hatten die erste Wertung für sich entschieden, in der zweiten hatten Allegra Schmitz-Morkramer und Lavissaro knapp die Nase vorn. Die Kür gab den Ausschlag, hier vergaben die Richter 79,425 Prozent für das Paar aus Schleswig-Holstein. „Die DJM war mein zweites großes Jahres-Highlight. Ich bin so stolz auf mein Pferd und auf das, was wir in unserem ersten Jahr bei den Junioren erreichen konnten“, sagte Allegra-Schmitz-Morkramer. 2019 hatte sie noch das Bundesnachwuchschampionat in der Altersklasse U15 für sich entschieden. Das Paar hat noch Zeit, sich weiter im Juniorensport zu entwickeln, schließlich ist Lavissaro erst acht Jahre alt, Allegra 15. Die beiden gehörten zum deutschen Team, das Mannschaftsgold bei der U18-Europameisterschaft in Ungarn gewonnen hat.

Ein „neues“ Paar sicherte sich die Bronze-Medaille: Lucie-Anouk Baumgürtel hatte mit Nasdaq FH bei der Pony-EM dreimal Gold gewonnen und ist in Riesenbeck mit einer noch nicht so bekannten Partnerin unter dem Sattel gestartet. Die neunjährige Fürstenball-Tochter Farlana FH ist erst seit dem Sommer 2019 auf dem Freiberger Hof zu Hause. 

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d