18. November 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Eldorado van de Zeshoek-Sohn brilliert – Letzte westfälische Online-Fohlen-Auktion beendet

Eldar vom Breitenloh v. Eldorado van de Zeshoek/Darco

Eldar vom Breitenloh v. Eldorado van de Zeshoek/Darco

Münster: Bei der letzten Westfälischen Online-Fohlen-Auktion wechselten am Montagabend 12 springbetonte Fohlen den Besitzer. Mit einem Zuschlagspreis von 25.000 Euro avancierte das erste Fohlen, Eldar vom Breitenloh, zur Preisspitze. Durchschnittlich investierte die Kundschaft 8.625 Euro in ihre neuen Westfalen.

Zum zwölften Mal versteigerte das Westfälische Pferdestammbuch e.V. in diesem Jahr am Montagabend Fohlen in einer Online-Auktion. Begehrteste Offerte war der Eldorado van de Zeshoek/Darco-Sohn Eldar vom Breitenloh (Z.: Luc Poels, Rippershausen). Für 25.000 Euro wechselte der Dunkelbraune am heutigen Abend in den Besitz eines internationalen Springstallbetreibers. Unter den Stutfohlen stach besonders Cäcilia hervor. Die direkte Tochter des bewährten Cornet Obolensky wurde von Bernhard von Boehn aus einer Mutter von Special Memories/T. – der letzte Sohn der Trakehner-Legende Abdullah/T. – gezogen. Zum Zuschlagspreis von 14.000 Euro fand die Dunkelbraune ihren neuen Wirkungskreis in Kanada.

25 springbetonte Fohlen hatte das Auktionsteam des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V. für diese letzte Fohlen-Online-Auktion des Jahres ausgewählt. 12 dieser fanden für durchschnittlich 8.625 Euro einen neuen Besitzer. „Leider konnten wir bei der Auktion am heutigen Abend nicht für alle Züchter die gewünschten Preise erzielen. Nicht nur das Westfälische Pferdestammbuch hat in diesem Sommer die Initiative ergriffen und das Auktionssystem auf online umgestellt. Allein am heutigen Abend liefen europaweit zeitgleich vier Online-Fohlen-Auktionen aus“, weiß Auktions- und Vermarktungsleiter Thomas Münch um die Schwierigkeiten des Marktes zu dieser Jahreszeit. „Wir haben in diesem Jahr bereits gut 250 Fohlen online verkauft, von insgesamt ca. 300 angebotenen. Der Durchschnittspreis dieser verkauften Fohlen lag bei 8.900 Euro. Mit diesem Gesamtresultat können wir mehr als zufrieden sein. Das Ergebnis der heutigen Auktion werden wir aufarbeiten und uns weitere Strategien für die Zukunft überlegen.“

Die nächste Westfälische Fohlen-Auktion wird erstmals in diesem Jahr live stattfinden. 13 ausgewählte Nachwuchstalente werden im Rahmen der Deutschen Amateur Meisterschaften am 26. September in Münster-Handorf versteigert. Online geht es mit der Kollektion der 60. Westfälischen Elite-Auktion für Reitpferde weiter. Das Bid Up der knapp 50 Reitpferde startet am 4. Oktober ab 14 Uhr.

Preisliste-Westfälische-Online-Auktion-Springfohlen-V

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d