20. Oktober 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Piaff-Förderpreis: Balve ist letzte Station vor dem Finale

FN Logo

FN Logo

Die Qualifikation für das Finale des Piaff-Förderpreises geht für die U25-Dressurreiter in die letzte Runde. Am kommenden Wochenende (17. bis 20. September) starten in Balve im Rahmen der Deutschen Meisterschaften Dressur auch die Teilnehmer des Piaff-Förderpreises – es geht um die letzten Punkte vor dem großen Finale, das vom 17. Bis 20. Dezember in Frankfurt stattfindet.

Der Piaff-Förderpreis ist eine Dressur-Serie für Nachwuchsreiter, die im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde. Ziel der Serie ist es, junge Reiter mit den Anforderungen des Grand Prix vertraut zu machen und ihnen den Weg in den Seniorenbereich zu ebnen. Ermöglicht wird der Piaff-Förderpreis durch die Lieselott Schindling-Stiftung. Die Qualifikation in Balve ist erst vor kurzem als Station des Förderpreises 2020 hinzugekommen, da coronabedingt einige andere Turniere abgesagt werden mussten. Mit nur wenigen Zuschauern, dafür vor der traumhaften Kulisse am Schloss Wocklum dürfen die insgesamt 16 U25-Dressurreiter, die eine Startgenehmigung vom DOKR erhalten haben, ihr Können unter Beweis stellen.

Startberechtigt sind:

  • Jil Marielle Becks (Senden) mit Damon’s Delorange oder Damon’s Satelite NRW
  • Kristin Biermann (Essen) mit Queensland
  • Evelyn Eger (Hagen) mit Whitley
  • Hannah Erbe (Krefeld) mit Carlos
  • Paulina Holzknecht (Solingen) mit Ein Traum
  • Rebecca Horstmann (Ganderkesee) mit Friend of Mine
  • Leonie Laier (Wiesloch) mit Seven Heaven
  • Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) mit Flatley oder FBW Sunfire
  • Lune Karolin Müller (Borchen) mit Seal
  • Raphael Netz (Aubenhausen) mit Lacoste
  • Joana Peterka (Mettmann) mit Davidoff ter Kwincke
  • Cathrina-Timora Rasch-Günther (Brunnthal) mit Didgeridoo
  • Sophie Reef (Bad Bentheim) mit Charming Lady
  • Leonie Richter (Bad Essen) mit First Selection
  • Ellen Richter (Bad Essen) mit Vinay
  • Anna Magdalena Scheßl (München) mit Biedermeier

Nach den bisherigen drei Qualifikationen führt Alexa Westendarp (Wallenhorst), die in Balve nicht mehr antreten wird, mit 44 Punkten die Rangliste an. Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) folgt aktuell mit 40 Punkten. Etwa die acht Punktbesten aller Wertungsprüfungen – wobei die drei besten Ergebnisse jedes Reiters zählen – qualifizieren sich für das Finale in Stuttgart. Der aktuelle Punktestand ist im Downloadbereich unter www.pferd-aktuell.de/spitzensport/disziplinen/dressur/piaff-foerderpreis zu finden.

Am Freitag ab 12.45 Uhr wird in Balve eine Vorbereitungsprüfung auf Inter II-Niveau geritten, auf die dann am Sonntag ab 12.15 Uhr die Wertungsprüfung folgt. Am Sonntag werden dann auch die Punkte für die Platzierungen vergeben und damit wird entschieden, welche Pferd-Reiter-Paare im Finale antreten dürfen. Im Finale wird der U25-Grand Prix in der Einlaufprüfung und in der entscheidenden Finalprüfung der Grand Prix geritten. Im vergangenen Jahr brillierte dort Bianca Nowag (Ostbevern) mit Sir Hohenstein.

Die Starterlisten und Ergebnisse aus Balve gibt es hier: balve-optimum.de/ergebnisse_siegerlisten/
ClipMyHorse.TV überträgt alle Dressurprüfungen im Rahmen des Longines Balve Optimum.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d