20. Oktober 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Deutsche Ponymeisterschaften Vielseitigkeit

LOGO LANDESVERBAND MV

LOGO LANDESVERBAND MV

Liepe (LV MV). Annelie Kühl (RSG Wöpkendorf) ritt mit Dingo für Mecklenburg-Vorpommern bei den Deutschen Meisterschaften Pony Vielseitigkeit vom 18.-20. September 2020 in Wahlsdorf-Liepe. Nach der anfänglichen Überwältigung von der Atmosphäre und der Kulisse bei den Deutschen Ponymeisterschaften fand Annelie nach ihrer Dressur immer besser in den Wettkampf. In einem zunächst 43 Pony-Reiter starken Teilnehmerfeld kamen nach dem sehr schweren Gelände mit Annelie lediglich 26 weitere Reiter ins Ziel. Im abschließenden Springen, zu welchem ihre Trainerin Malin Hansen-Hotopp extra anreiste, unterliefen Annelie mit Dingo zwei leichte Fehler. Neben den neu gewonnenen Erfahrungen, Platz 22 im Gesamtklassement (von 43 TN) fuhr Annelie mit der Einladung des Bundestrainers in drei Wochen in Strzegom /Polen zu reiten, glücklich nach Hause.

Im sog. Finale der U 16 Reiter ritt Emelie Bürenheide (RV Güstrow) mit Quintus die drittbeste Dressur. Im anschließenden Geländen schaute sich Emelies Pferd an einem schmalen Sprung fest, so dass ihr ein Weiterreiten nicht mehr möglich war. In den Rahmenprüfungen der Junioren, die eine VA** ritten, überzeugten für Mecklenburg-Vorpommern die Drittplatzierte Jona Denkewitz (RSG Neuendorf) mit Clärchen Carrera vor Emely Range (RSG Wöpkendorf) mit Daysy S. Lara Malzkorn (RV Zehlendorf-Recknitztal) war mit C´est la vie 2. Reserve vor Helene Bürenheide (RV Güstrow) mit ihren Pferden Dorian Gray und Chanel K. Abgerundet haben die Ergebnisse Mariane Bürenheide (RV Güstrow) mit Calomini, die in der Erwachsenwertung der VA** den Gesamtsieg davon trug und Andreas Brandt (RSG Neuendorf), der in der CCI 2*-L international lang mit Esra BS Zweiter wurde.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d