20. Oktober 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

FN Logo

FN Logo

Balve (fn-press). Kaum ist die letzte Qualifikation des Piaff-Förderpreises vorüber, blicken die neun Dressurtalente, die es ins Finale geschafft haben, schon nach vorn auf ihren Start in Frankfurt (17. bis 20. Dezember). An der Spitze der Rangliste der nationalen U25-Dressurserie steht Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld). Sie sammelte durch ihren Sieg in Balve noch einmal Punkte und hat in der Gesamtwertung mit der Maximal-Ausbeute von 60 Zählern einen großen Abstand zur aktuell zweitplatzierten Alexa Westendarp (Wallenhorst), die auf 44 Punkte kommt. 

In Bettenrode fand die einzige von vier Qualifikation des Piaff-Förderpreises statt, die Ann-Kathrin Lindner nicht gewinnen konnte – sie ging dort nicht an den Start. An allen anderen Stationen siegte die Ilsfelderin mit ihren Pferden FBW Sunfire und Flatley ganz souverän. Diese Dominanz wird es für die anderen Finalisten vermutlich nicht einfach machen.

Durch die coronabedingten Einschränkungen mussten einige Qualifikationen verschoben werden. Der Auftakt des Piaff-Förderpreises, der ursprünglich im Juni in Warendorf stattfinden sollte, musste kurzfristig nach Kronberg verlegt werden. Ein Lockdown des Kreises hatte ein Turnier auf dem Gelände des Bundestützpunkts Reiten unmöglich gemacht. Neben Ann-Kathrin Lindner sammelten in Kronberg auch Hannah Erbe (Krefeld) mit dem zweiten Platz und Jill-Marielle Becks (Senden) mit Platz drei wichtige Punkte.

Die ursprünglich geplanten Qualifikationen in Mannheim (Mai) und Wiesbaden (Juni) wurden zu Beginn der Coronavirus-Pandemie zunächst abgesagt. Es fanden sich aber schließlich neue Termine und Turnierorte. So starteten die Reiter im Juli in Bettenrode für ihre zweite Qualifikation. Dort stand ausnahmsweise nicht Lindner an der Spitze, sondern Ellen Richter (Bad Essen). Den zweiten und dritten Platz belegten jeweils Kristin Biermann (Essen) und Alexa Westendarp.

Auf Gut Ising am Chiemsee, der dritten Station, dominierte einmal mehr Ann-Kathrin Lindner das Starterfeld. In der Zeit bis September war sie auf internationaler Bühne erfolgreich unterwegs und konnte ihre Leistung von der U25-Europameisterschaft – wo sie mit FBW Sunfire unter anderem Einzelgold gewann – auch beim Förderpreisturnier abrufen. Platz zwei belegte Alexa Westendarp, dicht gefolgt von Raphael Netz (Aubenhausen) auf Platz drei.

Auch vor gut zwei Wochen im Rahmen der Deutschen Dressur-Meisterschaft in Balve, das kurzfristig als vierter wichtiger Austragungsort für die Qualifikation hinzugekommen war, hielten Lindner und Sunfire ihre Top-Form und verwiesen Hannah Erbe und Raphael Netz auf die Plätze zwei und drei.

Das Finale des Piaff-Förderpreises findet traditionell Mitte November beim internationalen Hallen-Reitturnier „Stuttgart German Masters“ statt, das in diesem Jahr aber auch bereits aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt wurde. Ersatzstandort ist das Internationale Festhallen-Reitturnier in Frankfurt, das am vierten Adventswochenende ausgetragen wird. Dort müssen die Finalisten den U25 Grand-Prix sowie den für den Gesamtsieg entscheidenden internationalen Grand Prix bewältigen.

Die Finalisten im Überblick:

  • Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) mit Flatley und FBW Sunfire (60 Punkte)
  • Alexa Westendarp (Wallenhorst) mit Hicksteadt und Der Prinz (44 Punkte)
  • Raphael Netz (Aubenhausen) mit Lacoste und Elastico (43 Punkte)
  • Ellen Richter (Bad Essen) mit Vinay (43 Punkte)
  • Kristin Biermann (Essen) mit Queensland (35 Punkte)
  • Hannah Erbe (Krefeld) mit Carlos (34 Punkte)
  • Evelyn Eger (Hagen) mit Whitley (32 Punkte)
  • Lune Karolin Müller (Borchen) mit Seal (31 Punkte)
  • Sophie Reef (Bad Bentheim) mit Charming Lady (31 Punkte)

Der Piaff-Förderpreis ist eine Dressur-Serie für Nachwuchsreiter, die im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde. Ziel der Serie ist es, junge Reiter mit den Anforderungen des Grand Prix vertraut zu machen und ihnen den Weg in den Seniorenbereich zu ebnen. Ermöglicht wird der Piaff-Förderpreis durch die Lieselott Schindling-Stiftung. Im Finale wird der U25-Grand Prix in der Einlaufprüfung und in der entscheidenden Finalprüfung der Grand Prix geritten.

Die vollständige Liste der Teilnehmer am diesjährigen Piaff-Förderpreis und die Ergebnissen der vier Qualifikationen finden Sie in der Rubrik Downloads auf www.pferd-aktuell.de/spitzensport/disziplinen/dressur/piaff-foerderpreis  Sina Stahlsmeier

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d