20. Oktober 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Dressur: Änderung im Olympiakader

FN Logo

FN Logo

Warendorf (fn-press). Im Anschluss an das Internationale Dressurturnier in Hagen a.T.W. hat der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) noch einmal den Olympiakader aktualisiert. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei seinem Heimturnier rückt Frederic Wandres mit dem Hannoveraner Wallach Duke of Britain vom Perspektiv- in den Olympiakader hoch. Die beiden hatten in Hagen sowohl den Grand Prix als auch den Grand Prix Special mit Ergebnissen von mehr als 76 Prozent abgeschlossen.

Die Kader in der Übersicht:

Olympiakader: Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit TSF Dalera BB und Zaire-E, Ingrid Klimke (Münster) mit Franziskus, Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit Annabelle, Dorothee Schneider (Framersheim) mit Faustus und DSP Sammy Davis jr., Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) mit Duke of Britain, Benjamin Werndl (Aubenhausen) mit Daily Mirror und Famoso OLD sowie Isabell Werth (Rheinberg) mit Emilio und Weihegold OLD.

Perspektivkader: Carina Bachmann (Sassenberg) mit Tarantino, Senta Kirchhoff (Menden) mit L’Arbuste OLD und Sönke Rothenberger (Bad Homburg) mit Santiano R.

Die Dressur-Bundeskader sind bereits nach den Deutschen Meisterschaften in Balve aktualisiert worden. Die entsprechende Meldung finden Sie hier.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d