16. Oktober 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

WM Vierspänner kurzfristig abgesagt

FN Logo

FN Logo

Valkenswaard/NED (fn-press). Die Weltmeisterschaften der Vierspänner, die Mittwoch, 7. Oktober, beginnen sollten, sind kurzfristig abgesagt worden. Die Stadt Valkenswaard hat heute aufgrund der steigenden Covid-19-Zahlen in den Niederlanden die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) über die Absage informiert.

Die deutschen Vierspännerfahrer Michael Brauchle (Aalen), Mareike Harm (Negernbötel), René Poensgen (Eschweiler), Anna Sandmann (Lähden), Christoph Sandmann (Lähden) und Georg von Stein (Modautal) wären eigentlich am Montag zur WM angereist. Zur Zeit findet das Trainingslager am Bundesstützpunkt in Warendorf statt. „Wir sind sehr, sehr enttäuscht und können es noch gar nicht fassen, wir stecken mitten in den letzten Vorbereitungen“, erklärte Fritz Otto-Erley, Fahrsport-Koordinator der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Equipechef des deutschen Vierspänner-Teams. „Die Gesundheit jedes einzelnen steht natürlich an erster Stelle, aber eine so kurzfristige Absage ist ein Schock, denn der Vierspänner-Sport ist mit einem großen Team im Hintergrund und sehr viel Aufwand verbunden, das ist schon mehr als enttäuschend“, so Otto-Erley. „Wir waren voller Hoffnungen und unsere Vierspänner sind wirklich gut in Form und jetzt sind alle einfach nur sehr frustriert“, sagte Bundestrainer Karl-Heinz Geiger enttäuscht.

13 Nationen mit acht Teams wollten bei der WM der Vierspänner, die auf der Anlage vom amtierenden Weltmeister Boyd Exell vom 7. bis 11. Oktober stattfinden sollte, an den Start gehen. Das deutsche Vierspänner-Team ist amtierender Europameister. evb

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d