12. April 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Online Fohlenauktion beendet – “Doppelspitze” bei den Preisen

Das Stutfohlen von Casall-Cagliostro aus der Zucht von Dirk Hell war eines der beiden teuersten Fohlen der Online-Auktion der Hengststation Maas J. Hell. (Foto: Stefan Lafrentz)

Das Stutfohlen von Casall-Cagliostro aus der Zucht von Dirk Hell war eines der beiden teuersten Fohlen der Online-Auktion der Hengststation Maas J. Hell. (Foto: Stefan Lafrentz)

(Klein Offenseth) Acht Fohlen sind bei der 2. Online-Auktion der Hengststation Maas J. Hell veräußert worden. Dabei kristallisierte sich eine “Doppel-Spitze” heraus, die reges Bieterinteresse entfachte: Zwei Stutfohlen erzielten die Höchstpreise von 6.250 Euro – eine Central Park-Calido-Tochter und eine Tochter des Casall aus einer Cagliostro-Mutter, die in den Springstall Björn Nagel veräußert wurde. “Ich kenne die Nachzucht der Stute, habe bereits zwei Nachkommen erworben”, so Nagel, der sich gegen mehrere Mitbieter durchsetzen mußte.

Die Auktions-Fohlen wurden beim Fohlenchampionat der Hengststation Maas J. Hell im Juni ausgewählt. Drei Fohlen erzielten einen Zuschlagspreis von 5.000 Euro: ein Hengstfohlen vom Dressurstar Franziskus aus einer Aloube Z-Mutter, eine Lewine-Concept-Tochter und ein Hengstfohlen von Van Gogh-Cascari. Die Hengststation Maas J. Hell wertet die Erfahrungen dieser 2. Online-Auktion nun aus, denn auch 2021 soll es eine Online-Fohlenauktion für die Züchter geben. Diese soll noch breiter als bisher hinsichtlich der Auswahl und Abstammungen aufgestellt werden.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren