21. November 2020

Pegamo.de

Alles übers Pferd

FEI bestätigt Spring- und Dressur-Europameisterschaft 2021 in Deutschland

Die FEI hat sich verpflichtet, die Europameisterschaft in zwei olympischen Disziplinen – Springen und Dressur – für 2021 an deutsche Austragungsorte zu vergeben.

Der FEI-Vorstand hat die Zuteilung der FEI-Spring-Europameisterschaft 2021 an Riesenbeck, Heimatbasis des Olympiasiegers von Barcelona 1992, Ludger Beerbaum, bestätigt, bis die endgültige Bestätigung durch den Veranstalter vorliegt. Die Meisterschaften werden vom 30. August bis 4. September 2021 im FEI-Kalender aufgeführt.

Die Zuteilung der FEI-Dressurmeisterschaften 2021 wurde an Hagen bestätigt, wo jährlich große internationale Großveranstaltungen stattfinden. Die endgültige Bestätigung durch den Veranstalter steht ebenfalls aus. Die Meisterschaften werden vom 7. bis 12. September 2021 in den FEI-Kalender eingetragen.

Die Entscheidung über die beiden Meisterschaften wurde gestern auf der FEI-Vorstandssitzung per Videokonferenz bestätigt. Der FEI-Vorstand stimmte mit voller Unterstützung des Europäischen Reiterverbandes (EEF) zu, dass angesichts der neu geplanten Olympischen und Paralympischen Spiele und des enormen Planungsaufwands, wenn einer der Austragungsorte diese Meisterschaften nicht ausrichten kann, das Angebot abgegeben wird Prozess für 2021 wird nicht wieder geöffnet.

Nach der Verschiebung der diesjährigen Spiele in Tokio auf 2021 hatte der FEI-Vorstand zuvor entschieden, dass Europameisterschaften in den olympischen und paralympischen Disziplinen im nächsten Jahr nicht abgehalten werden sollten, damit der Schwerpunkt auf Tokio liegt. Der EEF und eine Reihe von europäischen nationalen Verbänden forderten den FEI-Vorstand jedoch auf, seine Entscheidung zu überprüfen, was zu der gestrigen Entschließung führte.

„Wir freuen uns sehr, dass in Riesenbeck und Hagen großartige Austragungsorte für die Austragung der Europameisterschaften im Springen und Dressur im nächsten Jahr zur Verfügung stehen, und freuen uns auf die endgültige Bestätigung der beiden Organisatoren für diese Meisterschaften“, so FEI-Präsident Ingmar De Sagte Vos.

„Diese Meisterschaften waren wirklich ein großartiges Beispiel dafür, dass FEI, EEF, der Deutsche Nationalverband, die beiden Organisatoren und alle anderen Beteiligten zusammengearbeitet haben, um den Wünschen der Europäischen Nationalverbände und der Athletengemeinschaft nach diesen Meisterschaften im nächsten Jahr gerecht zu werden. Ich bin besonders dankbar für die wertvolle Arbeit der FEI Technical Committees und Calendar Task Forces. “

Leider wird es im Jahr 2021 keine FEI-Eventing-Europameisterschaften geben, da sich die Organisatoren, die Interesse an der Ausrichtung der Meisterschaften bekundet hatten, später aus dem Prozess zurückzogen.

Die FEI-Para-Dressur-Europameisterschaften werden ebenfalls nicht im Jahr 2021 stattfinden, damit sich die Athleten auf die Paralympischen Spiele in Tokio konzentrieren können.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d