26. Juli 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

„Einfach gut drauf!“ – Marcus Ehning setzt auf Erfahrung im Kampf um die Meisterschaft – Daniel Deußer reitet erstmals an der Surenburg, Christian Ahlmann kommt mit einem Weltmeister

Otto Becker (2.v.l.) mit seinen Spitzenreitern Foto: Sportfoto Lafrentz

Otto Becker (2.v.l.) mit seinen Spitzenreitern Foto: Sportfoto Lafrentz

 Der Bundestrainer der Springreiter Otto Becker muss nur ein paar Kilometer von Zuhause aus zurücklegen, um mal wieder auf einen Schlag alle seine Schützlinge begutachten zu können. Wenn von 3. bis 6. Dezember die Internationalen Deutschen Meisterschaften bei Riesenbeck International stattfinden, sind die besten deutschen Akteure am Start.

Erstmals ist der in Belgien lebende Daniel Deußer, derzeit Dritter der Longines Weltrangliste, zu Gast. „Ich freue mich ehrlich darüber, Daniel bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Ludger Beerbaum. Auch der Hausherr findet neben der Organisation des Turniers Zeit, selbst in den Sattel zu steigen. Der Nationenpreis-Rekordhalter ist allerdings seit seinem Rücktritt aus dem Nationalteam 2016 kein Kandidat mehr für Otto Beckers Team. Für den Trainer sind die Auftritte von Christian Ahlmann, Marcus Ehning, Maurice Tebbel, aber auch die Ritte der Mitglieder des Perspektivkaders wichtig.

Ahlmann bringt seinen Black Beauty, den neun Jahre alten Zangersheide-Hengst Solid Gold Z als Championatspferd mit an die Surenburg. Der ehemalige Weltmeister der jungen Springpferde ist eines seiner erfolgreichsten Pferde in dieser Saison, die so ganz anders verlief als von allen gewünscht. „Der kommt von Null auf 100 am besten in Schwung und passt sehr gut zur Ausschreibung des Turniers“, erklärt der Reiter aus Marl seine Auswahl. Zwei Fehler-Zeit-Springen stehen auf dem Programm, bei denen internationale Superstars wie der Weltranglisten -Erste Steve Guerdat aus der Schweiz, Kevin Staut (Frankreich), Olivier Philippaerts, Denis Lynch (Irland) und andere Größen mitkämpfen.  Danach soll es am Sonntag bei einem Finale der besten zwölf deutschen Herren um die Meisterehren 2020 gehen. „Solid Gold Z ist ein sportliches, schnelles Pferd, er ist gut in Gang“, meint der Reiter. 

Ahlmanns Bereiterin, Angelique Rüsen, die bei der DM der Frauen am Start ist, setzt auf ihren elfjährigen Westfalen-Wallach Atze, mit dem sie sehr gute Erfahrungen in der großen Halle in Riesenbeck gemacht hat. Anfang Oktober gewann das Paar in der Großen Tour beim Riesenbeck International Indoors.  

Marcus Ehning setzt auf den hocherfahrenen schon 17 Jahre alten Schimmelhengst Cornado NRW im Kampf um die Meisterschärpe. „Der ist einfach gut drauf“, sagt sein Reiter kurz und bündig. Wenn schon ein Ehning das sagt, dann kann man sich auf guten Sport einstellen!

Kompletter Zeitplan, komplette Reiterliste: www.riesenbeck-international.com

Clipmyhorse.tv überträgt alle Prüfungen live. Auf der Webseite www.riesenbeck-international.com gibt es alles Wissenswerte wie Starlisten, Ergebnisse, TV-Talkrunden, Zusammenfassungen. 

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren