16. Januar 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

FN-Geschäftsstelle erneut für den Publikumsverkehr gesperrt

FN Logo

FN Logo

Warendorf (fn-press). Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betreffen auch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN). Die Geschäftsstelle in Warendorf wird ab 16. Dezember 2020 vorerst bis zum 10. Januar 2021 für externe Besucher gesperrt. Der FN-Service bleibt zunächst noch bis einschließlich 23. Dezember 2020 erreichbar. In der Zeit vom 24. Dezember 2020 bis zum 4. Januar 2021 ist die FN-Geschäftsstelle jedoch geschlossen. Der FN-Service ist ab dem 4. Januar 2021 wieder per Post, E-Mail und Telefon zu erreichen.  

Die Geschäftsstelle der FN, der FN-Verlag, das DOKR und der Bundesstützpunkt Reiten werden aufgrund der aktuellen Corona-Lage ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, für den Publikumsverkehr gesperrt. Es dürfen demnach keine externen Besucher auf das Gelände bzw. in die Gebäude hinein. Das bedeutet, dass derzeit zum Beispiel keine Pferdeeintragungen und Besitzwechsel persönlich beantragt werden können. Briefe können jedoch eingeworfen werden und diese werden auch bearbeitet. Der FN-Service bleibt weiterhin bestehen. Telefonische Anfragen sind unter 02581/ 63 62 300 möglich, Anfragen per E-Mail unter fn@fn-dokr.de. Eine Ausnahme bildet die Zeit zwischen dem 24. Dezember 2020 und dem 4. Januar 2021, in der die FN-Geschäftsstelle generell geschlossen ist.

Das Coronavirus und die Maßnahmen zu dessen Eindämmung betreffen Pferdesport und Pferdezucht sehr stark. Die FN arbeitet mit Hochdruck daran, Informationen und Hilfestellung für den gesamten Pferdebereich an die aktuellen Vorgaben von Bund und Ländern anzupassen und zur Verfügung zu stellen. Da die Situation sehr dynamisch ist und noch nicht alle Länder-Verordnungen vorliegen, werden diese Informationen laufend aktualisiert. Der aktuelle Stand ist hier zu finden: www.pferd-aktuell.de/coronavirus

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d