19. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Piaff-Förderpreis und Otto-Lörke-Preis für DSP – Platz drei für First-Romance im Louisdor-Finale

DSP Logo

DSP Logo

Mit sensationellen Erfolgen und Auszeichnungen unterstrichen Deutsche Sportpferde einmal mehr die Tage, dass es um die Zukunft der Viereckakrobaten der Marke DSP hervorragend bestellt ist. Ziel der ehrgeizigen Züchterschaft ist es natürlich den 5. Platz im weltweiten Ranking der World Breeding Federation (WBFSH) auf Dauer zu halten oder zu toppen! 

Aufhorchen ließ bereits Mitte der Woche die Nominierung von DSP Quantaz für den deutschen Olympia-Kader. Mit Isabell Werth siegte der Sohn des DSP-Elitehengstes Quaterback (WBFSH-Ranking der besten Dressurverber Platz 5) aus einer Mutter von Hohenstein bereits in zehn Grand-Prix-Prüfungen. Kein Wunder, dass der zehnjährige Hengst heute auf dem festlichen Turnier in Kronberg vom Deutschen Olympiade-Komitee mit dem Otto-Lörke-Preis für das beste Nachwuchsdressurpferd ausgezeichnet wurde! Nach Whisper (2007) und Fabregaz (2016) ist DSP Quantaz das dritte Deutsche Sportpferd welches sich in die Liste der hochkarätigen Preisträger wie u.a. Rembrandt und Gigolo einreiht. Der zehnjährige Hengst stammt aus der Zucht von Dr. Kathrin Damm aus Zerbst. Gemeinsame Besitzerinnen sind Madeleine Winter-Schulze und Victoria Max-Theurer, die den Hengst für die weltbeste Dressurreiterin gesichert haben. 

Mit seinem Sieg im Nürnberger Burg-Pokal 2018 stellte der ehemalige Süddeutsche Vize-Champion First Romance (v. Fürst Romancier/Day Dream) aus der Zucht von Carolin Eva Weber bereits einmal klar, dass er zu den besten Nachwuchspferden Deutschlands zählt. Unter seiner Ausbilderin Dorothee Schneider sicherte er sich heute in Kronberg den 3. Platz im Finale des Louisdor-Preises, der Serie für acht- bis zehnjährige Pferde auf Grand-Prix-Niveau, und bestätigte einmal mehr, dass ihm das Talent für den ganz großen Dressursport gegeben ist. 

Mit sieben Medaillen kehrten die Deutschen Sportpferde von der U25-Europameisterschaft aus Ungarn nach Hause. Allen voran Ann Kathrin Lindner mit ihrem FBW Sunfire. Mit dem Sohn des San Amour/Freudenfeuer aus der Zucht von Volkmar Andre gewann die gelernte Osteopathin die Einzel-Goldmedaille, die Bronzemedaille in der Kür als auch Mannschaftssilber mit dem deutschen Team. Heute krönte das Paar auf dem Schafhof seine bisherige Laufbahn mit einem souveränen Sieg im Finale des Piaff-Förderpreises, der Grand-Prix-Tour für Reiter unter 25 Jahren! 

Und das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde gewann Secret (v. Sezuan/St. Schufro). Der Rapphengst aus der Zucht von Hubert Vogler war 2019 Vize-Weltmeister der Jungen Dressurpferde unter seiner Ausbilderin Jessica-Lynn Thomas. Aktuell sorgt er mit seinem ersten Körjahrgang auch als Vererber auf den bundesweiten Körplätzen für Furore. Im Lot der Hengsttage des Deutschen Sportpferdes vom 20. bis 23. Januar 2021 in München-Riem ist er mit sechs Nachkommen vertreten. Auf der abschließenden Auktion der Dressurkandidaten, am 23. Januar 2021, bietet sich die nächste Chance ein Deutsches Sportpferd für das Viereck zu sichern. Die Kollektion ist auf www.deutsche-sportpferd.de zu finden. 

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren