16. Januar 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Neu im FNverlag: „Das junge Reitpferd“ von Susanne Miesner

FN Logo

FN Logo

Warendorf (fn-press). Ein gut ausgebildetes Pferd nachzureiten ist bereits eine Kunst. Junge Pferde auszubilden erfordert aber noch eine ganze Reihe anderer Fähigkeiten: Gefühl, Talent, Geduld und Erfahrung. Wie man bei der Ausbildung des jungen Pferdes das richtige Maß zwischen Fördern und Fordern findet, damit befasst sich das Buch „Das junge Reitpferd“ aus dem FNverlag, in dem die Pferdewirtschaftsmeisterin und renommierte Jungpferdeausbilderin Susanne Miesner ihre jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Nachwuchspferden zusammengefasst hat. Ein Muss für jeden, der sich umfassend mit dem in den letzten Jahren viel diskutierten Thema alters- und artgerechter Grundausbildung von Pferden befassen möchten.

„Mit dem Wissen und der Erfahrung, die ich heute habe, hätte ich manche Fehler in jungen Jahren nicht begangen“, gibt Susanne Miesner offen zu. Mit ihrem Buch will sie anderen dabei helfen, von Anfang an alles richtig zu machen. Denn wie auch in der Kindererziehung sind die ersten Jahre für junge Pferden prägend. Für die Autorin beginnt die Freude am Reiten mit der gründlichen Ausbildung des jungen Pferdes, aber auch des Reiters, der sich bei der Jungpferdeausbildung stets seiner enormen Verantwortung bewusst sein sollte.

Das Buch, das mit Unterstützung durch den Fotografen Thoms Lehmann und der Journalistin Kristina Sehr entstanden ist, beginnt mit einer Hommage an verschiedene bekannte Ausbilder und Persönlichkeiten, die den Werdegang der Autorin und ihre Sichtweise auf die Ausbildung junger Pferde geprägt haben. Es folgt eine kurze Zeitreise sowie ein Blick auf die ersten Jahre eines Pferdes und auf das junge Pferd selbst und seine Besonderheiten. Ein weiteres Kapitel widmet sich dem Reiter als Schlüsselfigur in der Jungpferdeausbildung, bevor dann die ersten Schritte der Ausbildung bis hin zum Anreiten konkret erläutert werden. Wie die junge „Remonte“ anschließend an allmählich wachsende Anforderungen herangeführt wird, wird ebenfalls in einem eigenen Kapitel behandelt, ebenso wie Sinn und Zweck der bekannten Skala der Ausbildung. Vor allem macht Susanne Miesner die Zusammenhänge der sechs Kriterien und deren Bedeutung im Wechselspiel verständlich. Zuletzt geht es um die vielseitige Ausbildung zur Gesunderhaltung des Pferdes und die Überprüfung alles Erlernten beim Turnier.

Das Buch „Das junge Reitpferd. Grundausbildung der Remonte“ kostet 22,00 Euro und ist erhältlich im Online-Shop des FNverlags unter www.fnverlag.de, im Buchhandel, in Reitsportfachgeschäften oder auch direkt beim FNverlag in Warendorf, Telefon 02581/6362-154 oder -254, E-Mail vertrieb@fn-verlag.de. Hb

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d