23. Juni 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Patrik Kittel (Foto:FEI)

Patrik Kittel (Foto:FEI)

Die amtierende fünfmalige Serienmeisterin und Nummer 1 der Welt, Isabell Werth, führt an diesem Wochenende die glänzende Startliste für die Qualifikation zum FEI Dressage World Cup ™ in Salzburg an.

Sie wird Partnerin von Weihegold OLD, der 16-jährigen Stute, mit der sie bei den letzten drei Finals den prestigeträchtigen Titel holte, 2017 in Omaha (USA), 2017 in Paris (FRA) und 2019 in Göteborg (SWE).

Und die deutsche Herausforderung wird gewaltig sein, denn Werth wird von den Landsleuten Jessica von Bredow-Werndl, die den dritten Platz der Welt innehat, und den Olympioniken Dorothee Schneider und Helen Langehanenberg unterstützt.

Bisher fand in Aarhus in Dänemark im Oktober nur eine weitere Etappe der Qualifikationsserie zur Westeuropäischen Liga 2020/2021 statt, in der Cathrine Dufour und Bohemian vom Gastgeberland die Nase vorn hatten.

Die Covid-19-Pandemie hat den Sportkalender seit fast einem Jahr weltweit in Mitleidenschaft gezogen, aber die Wiederaufnahme der prestigeträchtigen FEI Dressage World Cup ™ -Serie, die jetzt in ihrer 36. Saison stattfindet, ist sehr aufregend – die 35. Kürzung vom Virus.

10 Nationen

Insgesamt 14 Athleten aus 10 Nationen werden an diesem Wochenende antreten, darunter der schwedische Schausteller Patrick Kittel mit Delaunay OLD, dem 15-jährigen Wallach, mit dem er beim Finale 2018/2019 auf heimischem Boden in Göteborg den sechsten Platz belegte. Antonia Ramel und Bruder de Jeu, die zusammen mit Kittel und Well Done de la Roche bei der FEI-Dressur-Europameisterschaft 2019 in Rotterdam (NED) Teambronze holten, werden ebenfalls unter schwedischer Flagge fahren.

Anna Merveldt und ihr 12-jähriger Lusitano-Wallach Esporim gingen in die Geschichtsbücher ein, als sie Irland bei diesen Rotterdamer Meisterschaften zum ersten Mal bei der olympischen Dressurqualifikation halfen, und sie kommen mit einigen starken jüngsten Ergebnissen nach Salzburg. Sie waren Zweiter hinter dem französischen Duo Morgan Barbançon und dem 15-jährigen Hengst Sir Donnerhall II OLD im Freistil in Budapest-Fót (HUN) im Oktober, wo das französische Paar, das dieses Wochenende wieder im Ring sein wird dominierte auch den Grand Prix.

Die Deutsche von Bredow-Werndl bringt das Pferd, mit dem sie den dritten Platz in der Weltrangliste belegt, die 14-jährige Trakehner-Stute TSF Dalera BB. Schneider wird Partner des 13-jährigen Wallachs Faustus, der im November das CDI4 * Grand Prix Special in Oldenburg (GER) gewann, und Langehanenberg wird die 13-jährige Stute Annabelle reiten, die im vergangenen Oktober das CDI3 * Grand Prix Special in Aarhus gewann .

Vertreten Die Niederlande werden von Thamar Zweistra und dem 13-jährigen Hengst Hexagon’s Double Dutch vertreten, die im vergangenen Juni bei den CDI-W-Spielen in Mariakalnok (HUN) und bei Pilisjászfalu (HUN) im Grand Prix und Freestyle Dritter wurden August 2020.

Italiener Francesco Zaza (Wispering Romance), Dänemarks Carina Cassoe Kruth (Heilines Danciera), Belgier Simon Missiaen (Charlie), Australiens Simone Pearce (Destano) und Österreichs Franziska Fries (Atomic) sind dabei. Es wird also eine wahrhaft internationale Besetzung sein, die in der Messezentrum Arena der Stadt im Mittelpunkt steht, die so eng mit dem verehrten Komponisten Mozart und dem beliebten Film „The Sound of Music“ von 1965 verbunden ist.

Der FEI World Cup ™ Dressur Grand Prix findet am Samstag, 23. Januar, um 08.00 Uhr Ortszeit statt, während der FEI Dressage World Cup ™ Freestyle am Sonntag, 24. Januar ab 11.00 Uhr stattfindet.

Verpassen Sie keinen Hufschlag … sehen Sie sich die Action live an

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren