27. Oktober 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Wellington: Deußer und Killer Queen gewinnen Großen Preis

Daniel Deußer

Daniel Deußer

Wellington/USA (fn-press). Während die Hallen-Weltcup-Turniere der Springreiter in Europa aufgrund der Coronavirus-Pandemie reihenweise ausfallen, müssen sich die deutschen Reiter Alternativen suchen, um ihre Pferde in Wettkampf-Form zu halten. Daniel Deußer entschied sich für das Winter Equestrian Festival (WEF), das derzeit unter Infektionsschutz-Auflagen und ohne Zuschauer in Florida stattfindet. Mit seiner Top-Stute Killer Queen VDM gelang ihm nun ein erfolgreicher Auftakt mit dem Sieg im Großen Preis der CSI4*-Tour.

Bereits am Freitag in der Qualifikation zum Großen Preis hatten Deußer (Rijmenam/BEL) und seine belgische Stute Killer Queen Platz zwei belegt. Am Sonntag folgte dann der Triumph im Großen Preis. Im Stechen setzten sich die beiden mit einer Zeit von 39.99 Sekunden gegen die US-Amerikanerin Ashlee Bond mit dem Westfalen Donatello (v. Diarado) durch. Die beiden benötigten 40.42 Sekunden. Dritter wurde ihr Landsmann McLain Ward, der mit dem Zweibrücker Contagious (v. Cantagio) das Stechen in 40.64 Sekunden absolvierte. Der Große Preis war mit insgesamt 214.000 US-Dollar dotiert. Am kommenden Wochenende steht dann die erste Fünf-Sterne-Tour des WEF in diesem Jahr auf dem Programm. jbc

Alle Ergebnisse aus Wellington gibt es hier: https://pbiec.coth.com/results/List

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren