22. Juni 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Siegmund Hintsche wird 65

Geburtstag (Foto: pixelliebe - stock.adobe.com)

Geburtstag (Foto: pixelliebe - stock.adobe.com)

Zörbig OT Prussendorf (fn-press). Am 13. März feiert der ehemalige Leiter des Hauptgestüts Graditz, Siegmund Hintsche aus Zörbig, seinen 65. Geburtstag.

Siegmund Hintsche begann seine berufliche Karriere 1981 als Bereiter im Gestüt Radegast und sammelte im Springsattel in den folgenden Jahren reiterliche Erfolge bis zur schweren Klasse. Nach seinem erfolgreichen Studienabschluss als Agraringenieur (FH) war er ab 1986 für die Ausbildung der Pferde in Radegast zuständig. In den folgenden Jahren absolvierte er die Pferdewirtschaftsmeisterprüfung sowohl mit dem Schwerpunkt Zucht und Haltung (1994) als auch mit dem Schwerpunkt Reiten (1995). Siegmund Hintsche verfügt zudem über die Turnierrichter- und Zuchtrichterqualifikation und begleitete unter anderem ab 2002 das Amt des Ausschussvorsitzenden (Ausschuss Ausbildung) im Landesverband der Reit- und Fahrvereine Sachsen-Anhalt. 1994 übernahm er die Leitung der Landesreit- und Fahrschule sowie der Leistungsprüfungsstation in Prussendorf, wurde 1998 zunächst stellvertretender und ab 2005 Leiter des Landgestüts Sachsen-Anhalt in Prussendorf. Am 1. März 2018 übernahm er zusätzlich die Leitung des Hauptgestüts Graditz und hatte damit auch die stellvertretende Leitung der Sächsischen Gestütsverwaltung inne. Seit Oktober 2020 löste ihn Antje Kerber in der Leitung von Graditz ab. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zeichnete Siegmund Hintsche 2019 anlässlich der Moritzburger Hengsttage mit der Gustav-Rau-Medaille in Bronze für seine Verdienste aus.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren