23. Juni 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Logo Gorla Minore

Logo Gorla Minore

Warendorf (fn-press). Die Nationenpreise, Länderspiele der Reitsport-Nationalmannschaften, sind sowohl für Teilnehmer*innen als auch für Fans des Pferdesports immer wieder Höhepunkte. Lange mussten sie aufgrund der Corona- und Herpes-bedingten Pause darauf warten, doch im italienischen Gorla Minore steht nun das erste Nationenpreis-Turnier dieser Saison auf dem Programm.

Zwölf Nationen haben ihre Teams für das erste Aufeinandertreffen genannt. Der deutsche Bundestrainer Otto Becker, der selbst als Equipechef mit nach Norditalien reisen wird, hat eine Mischung aus erfahrenen und aufstrebenden jüngeren Reitern für den Nationenpreis nominiert: Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Guido Klatte jun. (Lastrup), Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck), Richard Vogel (Marburg) und David Will (Marburg).

Sowohl Schulze Topphoff (22) als auch Vogel (24) gehören noch der Altersklasse U25 an. Philipp Schulze Topphoff ist amtierender Europameister der U21-Reiter. Guido Klatte jun. (26) und Richard Vogel gehören zu den Siegern der Nachwuchsserie Deutschlands U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und die Familie Müter.

Der Nationenpreis in Gorla Minore ist auch Auftaktveranstaltung der neu geschaffenen Nationenpreis-Serie der European Equestrian Federation (EEF). Deutschland tritt hier in der Gruppe „Zentraleuropa“ an und hat neben Gorla Minore noch in Magna Racino/AUT (24. bis 27. Juni) die Chance, sich als eines von zehn Teams für das Halbfinale der Serie zu qualifizieren, das von 8. bis 11. Juli in Budapest/HUN stattfindet. Austragungsort des EEF-Serienfinals ist Warschau/POL (22. bis 25. Juli).   jbc

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren