23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Doppelsieg für Helen Langehanenberg im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2021 bei Horses & Dreams in Hagen

Doppelsieg für Helen Langehanenberg im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2021 bei Horses & Dreams in Hagen (Foto Stefan Lafrentz)

Doppelsieg für Helen Langehanenberg im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2021 bei Horses & Dreams in Hagen (Foto Stefan Lafrentz)

Bereits am Donnerstag hatte Helen Langehanenberg der Konkurrenz das Nachsehen gegeben. Dort lag allerdings noch Straight Horse Ascenzione vorn und Schöne Scarlett wurde zweite. In der heutigen Finalqualifikation drehte sich die Platzierung. Gleich blieb der Dritte, Sönke Rothenberger und sein Dänisches Warmblut Fendi präsentierten sich als „best of the rest“.

Nürnberg / Hagen. Schöne Scarlett lädt geradezu ein zu Wortspielen. Mit schöner Sieg wäre das Ergebnis von Hagen in der ersten Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL jedoch nur unzureichend beschrieben. Satte 76,244% setzen direkt zum Auftakt der Saison eine deutliche Marke, praktisch ein schönes Zeichen der Stärke. Die achtjährige Scolari-Tochter lernte gegenüber der Einlaufprüfung zu und landete als erste Starterin direkt auf Rang 1. Mit Straight Horse Ascenzione, ebenfalls eine achtjährige Stute, die ihr großes Potential in der Einlaufprüfung andeutete, kam Helen Langehanenberg sich selbst am nächsten: Mit 75,951% belohnte das Richtergremium die lektionssichere Vorstellung des Paares.

Stark verbessert präsentierte sich auch Reitmeisterin Ingrid Klimke mit Firlefanz, die nach Platz 9 in der Einlaufprüfung die Qualifikation als Vierte beendete. Der westfälische Wallach ist ein Nachkomme von Franziskus, der das Finale des Burg-Pokals 2016 als Zweiter beendete.
Damit landeten die beiden hinter Sönke Rothenberger, der ebenfalls ein Dänisches Warmblut vorstellte: Fendi. Der erst siebenjährige Hengst konnte sich in einer starken Riege Achtjähriger gut in Szene setzen und absolvierte seine Prüfung auf sehr hohem Niveau. Am Ende standen für den einzigen Herrn auf dem Podium 74,146% 

Insgesamt deutet sich ein ausgesprochen starker Jahrgang an: Bis auf eines erreichten in der Qualifikation alle Paare eine Note von mehr als 70%. Ob diesee Tendenz anhält, wird sich direkt am kommenden Wochenende zeigen, wenn beim traditionsreichen Maimarktturnier in Mannheim das zweite der insgesamt 12 Tickets für das Jubiläumsfinale vergeben wird.

Finalqualifikationen 2021

Helen Langehanenberg Schöne Scarlett 76,244%

28.04. – 30.04.2021 Maimarkt-Turnier Mannheim

07.05. – 09.05.2021 Pferdefestival Redefin Redefin

13.05. – 16.05.2021 Pferd International München-Riem

03.06. – 06.06.2021 Longines Balve Optimum / Deutsche Meisterschaften Balve

24.06. – 27.06.2021 Schafhof Dressurfestival Kronberg im Taunus

07.07. – 11.07.2021 17. Bettenröder Dressurtage Bettenrode

29.07. – 01.08.2021 Elmloher Reitertage Elmlohe

26.08. – 29.08.2021 Verden International mit WM junger Dressurpferde Verden

09.09. – 12.09.2021 Dressurturnier Rosenhof Görlitz

23.09. – 26.09.2021 Dressurturnier Ludwigsburg Ludwigsburg

01.10. – 03.10.2021 Schenefelder Dressurfestival Schenefeld

Das Finale 2021
16.12. – 19.12.2021 Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt

Mehr Informationen unter www.nuernberger.de/pferdesport 

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren