26. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Wechselspiele: Richard Vogel vor Denis Lynch, dann Lynch vor Vogel

Denis Lynch (Foto: Lafrentz)

Denis Lynch (Foto: Lafrentz)

 (ppb) Lokalmatador Richard Vogel (Reiter-Verein Mannheim) vor „Geburtstagskind“ Denis Lynch (Irland) und dem Ägypter Karim El Zoghby – so lautete am Montag, dem zweiten Tag des Spring-Blocks beim 57. Mannheimer Maimarkt-Turnier, das Ergebnis der Zeitspringprüfung um den Preis von Madeleine Winter-Schulze. Vogel, der den 15-jährigen Holsteiner Wallach Lesson Peak gesattelt hatte, lag nach einer fehlerfreien Runde am Ende mit 56.40 Sekunden über eine Sekunde vor dem lange führenden Denis Lynch, der an seinem 45. Geburtstag mit dem zehn Jahre alten Wallach Darius de Kezeg Z nach 57.47 Sekunden im Ziel war. Dritter wurde Karim El Zoghby, der für Ägypten an drei Olympischen Spielen und vier Weltreiterspielen teilgenommen und bei den Pan-Arabischen Spielen 2007 in Kairo zwei Silbermedaillen gewonnen hat. Im MVV-Reitstadion benötigte er mit dem elfjährigen Wallach F-Narcist aus niederländischer Zucht 59.52 Sekunden. 

Umgekehrt war dann die Rangfolge im Preis des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, der Qualifikation für das Finale der Youngster-Tour am Dienstag (11.30 Uhr): Denis Lynch vor Richard Vogel mit Carlchen S und auf Charisam HS. Der Ire war mit Looping Luna, einer siebenjährigen Hannoveraner Stute, in fehlerfreien 61.41 Sekunden am schnellsten. Ihm am nächsten kamen der Mann vom Reiter-Verein Mannheim und Carlchen S, dem acht Jahre alten Zweibrücker Wallach im Besitz von Hugo Simon (0/61.63). Auch Charisma HS ist im Besitz des „Altmeisters“ aus Weisenheim am Sand, der 1997 im MVV-Reitstadion Vize-Europameister geworden war. Vogel kam mit der siebenjährigen Holsteiner Stute auf den dritten Platz (0/63.26). 

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren