21. Juni 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Pferdefestival Redefin – Sportlich wertvoll

André Thieme und Crazy Girl V, die bereits 2019 beim Pferdefestival Redefin beeindruckte. (Foto: Stefan Lafrentz)

André Thieme und Crazy Girl V, die bereits 2019 beim Pferdefestival Redefin beeindruckte. (Foto: Stefan Lafrentz)

(Redefin) Vom 7. – 9. Mai darf auf dem Landgestüt Redefin internationaler Pferdesport stattfinden. Das Pferdefestival Redefin sorgt für Dressur- und Springsport mit knapp 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Damit darf auch die 2. Etappe der BEMER Riders Tour stattfinden und die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurpferde. Ab Donnerstag rollen die Pferdetransporter Richtung Redefin mit ihrer kostbaren Fracht.

Sportlich zählt das Pferdefestival Redefin zu den ersten Glanzlichtern in der “grünen Saison”, die pandemie-bedingt noch vorsichtig beginnt. Hauptereignisse im Parcours sind am Sonntag der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG und am Samstag das Championat des Landes Mecklenburg-Vorpommern “Land zum Leben”. Beide Prüfungen zählen zudem für die Springsport-Weltrangliste und werden im NDR Sportclub Reiten live übertragen. 

Gute Resonanz für den Sport

Insgesamt wollen Springreiterinnen und -reiter aus 16 Nationen beim Pferdefestival Redefin antreten und nehmen dafür auch die strengen Hygieneauflagen zum Schutz für Menschen und Pferde in Kauf. Zu den Protagonisten zählen Olympiakaderreiter André Thieme aus Plau am See, Holger Wulschner (Groß Viegeln), Thomas Kleis (Wendorf), Christoph Lanske (Wendorf), Philipp Makowei (Gadebusch) und auch Christin Wascher (Redefin). Diese Mecklenburger Phalanx trifft auf starke Konkurrenz: Ex-Europameister Marco Kutscher (Bad Essen) ist erneut in Redefin dabei, Schwedens Top-Reiter Rolf-Göran Bengtsson, Ex-Mannschafts-Europameisterin Clarissa Crotta (Schweiz), Toni und Felix Haßmann (Emsbüren/ Münster), BEMER Riders Tour-Sieger Nisse Lüneburg (Hetlingen), Patrick Stühlmeyer (Mühlen), Carsten-Otto Nagel (Wedel) und Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg). Insgesamt vier Touren zählen zum internationalen Sportprogramm im Parcours, die von den Profis für ihre Pferde in unterschiedlichem Alter gern genutzt werden.

André Thieme unterstrich gerade erst in Ehlersdorf die überaus gute Form seiner Pferde. “In Redefin werden die Stuten antreten”, verriet der dreimalige Derbysieger. Die Damen heißen Chakaria und Crazy Girl und sind gewissermaßen das “Tafelsilber” im Sportstall des Springreiters. “Hochmotiviert”, sei er – so ließ Holger Wulschner wissen. Der internationale Springreiter will es jedoch maßvoll angehen, denn wie vielen anderen seiner Kollegen fehlt auch dem Profi aus Groß Viegeln ein wenig die Turnierroutine. Und Marco Kutscher aus Bad Essen, der seit wenigen Jahren zu den Stammgästen des Pferdefestivals zählt, freut sich einfach, “dass das Turnier stattfinden und man auf gute Bedingungen vertrauen darf”.

Feines Dressurprogramm

Vom fünfjährigen Jungtalent bis zum ausgereiften Grand Prix-Pferd reicht das sportliche Angebot im Dressurviereck beim Pferdefestival Redefin. Sowohl die Qualifikationen zu den Bundeschampionaten der fünf und sechs Jahre alten Dressurpferde, als auch die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL finden in Redefin statt und umfassen jeweils zwei Prüfungen. In Hagen a.T.W. und in Mannheim wurden bereits die ersten beiden Finaltickets für den NÜRNBERGER BURG-POKAL vergeben, Redefin ist nun die dritte Station. Mecklenburg-Vorpommerns mehrmaliger Landesmeister Ronald Lüders (Gutow) und Libuse Mencke (Ganschow) präsentieren beide Pferde in dieser Serie.

Wohin gute Ausbildung führen kann, das zeigt sich im Grand Prix de Dressage (Preis der Performance Sales International) und im Grand Prix Special (Preis des Helenenhofs Schwiebert). Beide Prüfungen sind Klassiker des internationalen Dressursports. Freuen dürfen sich Dressurfans, die den Sport von beiden Plätzen via www.clipmyhorse.tv am Bildschirm verfolgen können, auf den Norddeutschen Champion der Berufsreiter Ants Bredemeier aus Trittau, der in M-V geboren und aufgewachsen ist und auch auf Shooting-Star Lena Waldmann aus dem brandenburgischen Werder. Ebenso kommt Juliane Brunkhorst (Scheeßel) erneut zum Pferdefestival Redefin.

Pferdefestival auf dem Bildschirm

Das Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv zeigt Spring- und Dressursport aus Redefin vom Donnerstag bis Sonntag. Zudem überträgt der NDR Sportclub Reiten am Samstag und Sonntag die beiden Weltranglistenprüfungen live.

8. Mai   NDR 16.00 – 16.45 Uhr (Championat des Landes MV “Land zum Leben”)

9. Mai NDR 15.00 – 16.00 Uhr (Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG)

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren