27. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Großes internationales Interesse – 2. Verdener Fohlenauktion Online erzielt 9.875 Euro Durchschnittspreis

Logo Hannoveraner

Logo Hannoveraner

Verden. Bei der zweiten Online Auktion des Verdener Fohlenfrühlings kosteten die 26 Fohlen durchschnittlich 9.875 Euro. Den höchsten Preis erzielte die Sezuan-Tochter Sahara, für die das Bid Up bei 36.500 Euro endete. Rund die Hälfte der Fohlen fand internationale Käufer.

Preisspitze Sahara v. Sezuan/Sandro Hit (Z. u. Ausst.: Willem Klausing GbR, Diepholz) führte mit 36.500 Euro die Statistik an. Teuerstes Hengstfohlen war der Bon Courage/Rotspon-Sohn Bon Ludwig (Z.: Hans-Ludwig Dittmer, Ausst.: Zuchtgemeinschaft Dittmer, Rhade), für den eine renommierter Hengststation aus Brandenburg 16.500 Euro anlegte. Mengen- und preismäßig gut vertreten waren auch die Springfohlen. Für 13.500 Euro verlässt Dubai v. Dallas VDL/Lordanos (Z. u. Ausst.: Axel Baumgartner, Kamern) Deutschland Richtung U.S.A.

14 Fohlen fanden neue Besitzer in Deutschland. Das internationale Interesse reichte von Europa bis nach Chile und in die USA. Jeweils zwei Fohlen reisen nach Belgien, Frankreich und Großbritannien.

Im Zweiwochen-Rhythmus geht es dann weiter im Verdener Fohlen-Frühling. Die nächsten Online-Fohlenauktionstermine mit je ca. 20 Fohlen sind: 17. bis 20. Mai, 31. Mai bis 3. Juni sowie 14. bis 17. Juni.

Weitere Informationen: www.hannoveraner.com

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren