23. Juni 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Beginnt mit Springpferdeprüfungen am Donnerstag und reicht bis zum Großen Preis am Sonntag - das 2. CSE Ehlersdorf. (Foto: Archiv/ Naeve-Horses)

Beginnt mit Springpferdeprüfungen am Donnerstag und reicht bis zum Großen Preis am Sonntag - das 2. CSE Ehlersdorf. (Foto: Archiv/ Naeve-Horses)

Ehlersdorf– Das zweite CSE Ehlersdorf auf der Reitanlage Jörg Naeve vom 13. – 16. Mai steht unmittelbar bevor. Erneut dürfen sich die Initiatoren über eine große Resonanz auf das sportliche Angebot freuen. Ab Donnerstag werden 13 Prüfungen von der Springpferdeprüfung Kl. A für ganz junge Pferde bis zum Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen am Sonntag angeboten. Konzentriert ist das CSE vollständig auf Berufssportler. Noch vor wenigen Tagen hatte es unterschiedliche Auffassungen über Veranstaltungen für Berufsreiter und -reiterinnen mit den zuständigen Behörden gegeben, die aber vollständig geklärt werden konnten. 

Wie gut die Turnierinitiative in Ehlersdorf  wirkt, wurde bereits am vergangenen Wochenende an anderer Stelle deutlich: Der Sieger des Großen Preises von Ehlersdorf, Carsten-Otto Nagel (Wedel) wurde beim Pferdefestival Redefin Dritter im internationalen Großen Preis, sein Schüler Simon Heineke, der in Ehlersdorf samstags das Hauptspringen gewinnen konnte, platzierte sich in Redefin an siebter Stelle.

Norddeutsche Top-Reiter dabei

Schwung für aktuelle und kommende Aufgaben holen, das wollen auch am Himmelfahrtswochenende etliche Profis. So werden beim CSE Vielseitigkeitsas Claas Hermann Romeike und seine aus Schweden stammende Frau Louise starten, die gesamte Familie Ripke aus Steinfeld ist in Ehlersdorf zu Gast, Hausherr Jörg Naeve und Sohn Robin nehmen ebenfalls im Sattel Platz und Derbysieger Nisse Lüneburg aus Hetlingen ist auch wieder mit dabei. Der Riders Tour-Sieger knüpft mit jüngeren Pferden an seine Erfolgssaison 2019/ 20 an.

Das “Extra” in der Großen Tour

Ein zusätzlicher Anreiz ist die Sonderwertung in der Großen Tour: Wer dort im Großen Preis startet, hat die Chance am Ende der vierteiligen Turnierreihe des Clubs zur Förderung des Springsports, ein Auto zu gewinnen. Das gibt es nämlich für den punktbesten Reiter/ die punktbeste Reiterin aus allen Großen Preisen. 

Für das gesamte Turnierwochenende gelten nach wie vor die Hygiene- und Abstandsregeln für alle Beteiligten. Soll heißen: Wer das Gelände erreicht, muss die Temperaturmessung akzeptieren und ein Anwesenheitsformular abgeben. In geschlossenen Gebäuden, wie z.B. der Reithalle, gilt Maskenpflicht. Publikum ist erneut nicht zugelassen, darf aber auf den Livestream des Pferdesportportals clipmyhorse.tv vertrauen. Am Donnerstag stehen drei Springpferdeprüfungen im Mittelpunkt, am Freitag beginnt die Große Tour mit einem M**-Springen und zusätzlich kommt ab Samstag die Fundis-Tour mit Prüfungen von Kl. M bis S hinzu. Am Samstag wird um 11.00 Uhr bereits das S*-Springen ausgetragen, der Große Preis folgt am Sonntag ab 15.00 Uhr. Starter- und Ergebnislisten sind online unter www.mervestelle.de zu finden.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren