23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Chancengleichheit geht vor — In diesem Jahr kein LVM-Masters der Landesverbände

Logo Future Champions

Logo Future Champions

Hagen a.T.W. — Seit 2009 gehört das „Länder-Match“ schon zu den Future Champions auf Hof Kasselmann. An diesem Team-Wettbewerb im Rahmen des größten Jugendturniers der Welt teilzunehmen ist das Ziel vieler junger Reiter, die bei ihren Landesverbänden oft Schlange stehen für einen der begehrten Startplätze.

Turniere in Deutschland sind jedoch weitgehend ausschließlich Profis und Kaderreitern vorbehalten. Aus diesem Grunde hat sich die Horses and Dreams Entertainment GmbH als Veranstalter der Future Champions zusammen mit der LVM Versicherung entschlossen, die LVM-Masters der Landesverbände in diesem Jahr aus dem Programm der Future Champions zu streichen.

„Die Absicht hinter den LVM-Masters ist es, den Jugendsport und Teamgeist zu fördern und zwar Disziplin-übergreifend für Springen und Dressur. Das hat immer toll funktioniert, nirgendwo sonst konnten wir so viele Dressurreiter am Rande des Parcours sehen oder Springreiter, die bei der Dressur mitfieberten. Teamgeist bedeutet aber auch Gleichberechtigung und Chancengleichheit für alle. Das können wir unter diesen Umständen leider nicht anbieten und es wäre sehr schade, wenn die LVM Masters ohne talentierte junge Amateurreiter vonstattengehen würde,” erklärt Turnierleiter Francois Kasselmann.

„Wir bedanken uns bei unserem langjährigen Partner, der LVM Versicherung für ihr Engagement und freuen uns, auf eine Erneuerung der LVM-Masters in 2022.”

Die Future Champions finden vom 08. bis 13. Juni auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Für mehr Informationen besuchen Sie https://future-champions.de.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren