24. Juli 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Madeleine Winter-Schulze wird 80

Geburtstag (Foto: pixelliebe - stock.adobe.com)

Geburtstag (Foto: pixelliebe - stock.adobe.com)

Wedemark (fn-press). Heute, am 28. Juni, feiert Madeleine Winter-Schulze aus Wedemark, eine der erfolgreichsten Spring- und Dressurreiterinnen der 60er bis 80er Jahre und langjährige Förderin des deutschen Pferdesports, ihren 80. Geburtstag.

Die in Berlin geborene Madeleine Winter-Schulze kam in ihrer eigenen reitsportlichen Kariere auf mehr als 500 Siege. Unter anderem wurde sie 1959 Deutsche Meisterin in der Dressur und in den Jahren 1969 und 1975 Deutsche Meisterin im Springreiten. Neben zahlreichen Erfolgen bei Weltcup-Turnieren gewann sie das Deutsche Dressur Derby in Hamburg in den Jahren 1983 und 1986.

Neben ihren eigenen sportlichen Erfolgen zeichnet sich Madeleine Winter-Schulze durch ein umfangreiches ehrenamtliches Engagement aus. So war sie rund zwölf Jahre lang Aktivensprecherin im Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) sowie Equipechefin bei zahlreichen Dressur-Championaten der Erwachsenen, Jungen Reiter und Junioren. Unter ihrer Ägide gewannen die deutschen Dressurreiter mehr als 40 Medaillen bei internationalen Meisterschaften. Seit 1997 ist sie Mitglied im Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und war als Vertreterin des Spitzensports bis 2017 auch Mitglied des DOKR-Vorstands.

Mindestens ebenso große Bedeutung für die Erfolge des deutschen Pferdesports hat ihr Engagement als Mäzenin und Pferdebesitzerin. So unterstützt sie seit Jahren Ludger Beerbaum und Isabell Werth sowie andere prominente Reiter durch den Ankauf und die Bereitstellung von Spitzenpferden. Sie ist Gründungsstifterin der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport.

Für ihre Verdienste im Pferdesport wurde Madeleine Winter-Schulze vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Meteor-Preis, dem Reiter-Forum Award und dem Ehren-Award der Fachzeitschrift St. Georg. 2017 verlieh ihr die FN das Reiterkreuz in Gold mit Brillanten, eine Auszeichnung, die vor ihr der Dressurreiterin Liselott Rheinberger, geborene Linsenhoff, und dem ehemaligen FN-Präsident Dieter Graf Landsberg-Velen erhielten. Auch außerhalb des Pferdesports fördert Madeleine Winter-Schulze zahlreiche karitative Organisationen und Projekte. Für ihr außerordentliches ehrenamtliches und soziales Engagement wurde ihr im April 2004 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren