5. August 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Die Auktionspferde sind da! Verdener Auktion Online im Juli

Kopfnummer 1: Iberico v. Asgard’s Ibiza/Don Frederico (Foto: Hannoveraner Verband)

Kopfnummer 1: Iberico v. Asgard’s Ibiza/Don Frederico (Foto: Hannoveraner Verband)

Verden. Endlich ist es soweit, das Training der Reitpferde der Verdener Auktion Online im Juli beginnt. Die 38 Dressur- und 25 Springpferde mit hochinteressanten Pedigrees und überragendem Talent haben ihre Boxen auf der Anlage der Niedersachsenhalle bezogen. Ab 11. Juli können die ersten Angebote Online abgegeben werden. Das finale Bid-up der Reitpferde beginnt am Sonnabend, 17. Juli, um 14 Uhr.

Ab sofort können mit dem Team des Hannoveraner Verbandes Termine zum Ausprobieren der Pferde vereinbart werden. Ersteigern kann man dann sein Traumpferd bequem von zu Hause aus. Das Angebot ist breitgefächert. Ein Dressurathlet im Großformat eröffnet die Juli-Kollektion mit der Kopfnummer 1. Der dreijährige Iberico v. Asgard’s Ibiza/Don Frederico (Z.: Sabine und Jan Fauerbach, Dornum, Auss.: Willem Klausing GbR, Diepholz) kommt mit einem Gardemaß von 1,76 Meter daher. Die Springpferdekollektion eröffnet die fünfjährige Valentino/Contendro-Tochter Valentino’s Versage (Z.: Johann-Christian Eggers, Freiburg, Ausst.: Franz-Josef Neuhaus, Haltern am See) mit Kopfnummer drei. Die bunte Dunkelfuchsstute ist selbst bereits altersgemäß hocherfolgreich unter dem Springsattel von Eike Felix Thamm.

Die erste Präsentation wird am Samstag, 10. Juli, ab 10 Uhr live im Internet übertragen, genauso wie die Präsentation am Mittwoch, 14. Juli ab 15 Uhr, und das Freispringen am Freitag, 16. Juli, ab 10 Uhr.

Das Ausprobieren der Pferde wird unter Beachtung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln möglich sein, die Versteigerung findet erneut online statt. Unter www.verdener-auktion-online.com können Interessenten die Kollektion einsehen und ab dem 11. Juli ihre Gebote abgeben. Die Versteigerung findet in zwei Teilen statt. In Teil 1 werden die Kopfnummer 1 bis 31 versteigert, in Teil 2 fällt der virtuelle Hammer für die Kopfnummern 32 bis 63.

Weitere Informationen unter: www.hannoveraner.com

Champions gesucht

Hannoveraner Championate in Verden

Verden. Vom 6. bis 8. Juli ist es soweit: In Verden werden die Hannoveraner Championate der Reit-, Dressur und Springpferde ausgetragen. Für die Reitpferde geht es dabei um die begehrten Tickets zum Bundeschampionat. Die offen ausgeschriebenen Dressurpferdeprüfungen sind ebenfalls Qualifikationen für Warendorf. Darüber hinaus sind die besten Ponys aus Hannover am Start, auch sie ermitteln ihre Champions. Die Hannoveraner Championate in Verden werden live im Internet bei ClipMyHorse.TV übertragen.

Sowohl im Viereck als auch im Parcours wird Hochspannung geboten. Traditionell stehen die Reitpferdeprüfungen im besonderen Interesse. Drei- und vierjährige Stuten und Wallache kämpfen um den Titel, Hengste stellen ihr Können in ihrem eigenen Championat unter Beweis. Es geht nicht nur um die gelb-weißen Siegerschärpen, sondern auch um die begehrten Tickets zum Bundeschampionat der Reitpferde. Die Kandidaten werden im Anschluss an das Reitpferdechampionat durch Vertreter des Hannoveraner Verbandes nominiert.

Auch bei den Dressurpferden werden nicht nur die Hannoveraner Champions ermittelt. Für besondere Spannung sorgen die Qualifikationsprüfungen für das Bundeschampionat der fünf- und sechsjährigen Dressurpferde. Dementsprechend sind die Prüfungen für die Fünf- und Sechsjährigen offen für alle deutschen Reitpferde ausgeschrieben. Die jeweils sechs besten Hannoveraner oder Rheinländer der Bundeschampionatsqualifikation treffen sich dann zum spannenden Finale des Hannoveraner Dressurpferdechampionates.

Das Hannoveraner Springpferdechampionat ist nur für Hannoveraner und Rheinländer ausgeschrieben. Alle Teilnehmer der Einlaufprüfungen der Vier-, Fünf-, Sechs- und Siebenjährigen sind im Finale startberechtigt. Der Jahrgang 2016 und 2017 misst sich in einer Springpferdeprüfung, für die Talente, die 2014 und 2015 geboren sind, ist die Uhr das entscheidende Kriterium.

Ein Blick in das Programm der Verdener Championate lohnt sich, denn endlich können Besucher in begrenztem Umfang live auf dem neugestalteten Turniergelände dabei sein. Dienstag und Mittwoch finden die Qualifikationsprüfungen statt. Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der Hannoveraner Champions. Am letzten Tag der Verdener Championate wird es besonders spannend, denn die Hannoveraner Reit-, Dressur- und Springpferde gehen in ihre Finals. Außerdem beweisen sich die Ponys, die sich in den Reitponyprüfungen, in denen es auch um die Startplätze beim Bundeschampionat geht, beweisen.

Info: www.Verden-Turnier.de

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren