2. Dezember 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Hans-Joachim Leyenberg mit Deutschem Sportjournalistenpreis 2021 ausgezeichnet – Früherer F.A.Z.-Redakteur wird für sein Lebenwerk ausgezeichnet

Logo Deutscher Sportjournalistenpreis

Logo Deutscher Sportjournalistenpreis

Hamburg (fn-press). Hans-Joachim Leyenberg ist mit dem Deutschen Sportjournalistenpreis für sein Lebenswerk geehrt worden. Der langjährige Sportredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) zählt zu den profiliertesten deutschen Sportjournalisten im Bereich Print. Leyenbergs journalistisches Spektrum umfasste neben dem Hockeysport, Boxen, Eishockey, Fußball auch den Pferdesport und hierbei ganz besonders die Vielseitigkeit. Seine Berichte, Reportagen und Kommentare zeichneten sich immer durch atmosphärische Dichte und Nähe zum Thema aus, waren aber nie anbiedernd. 

Hans-Joachim Leyenberg kam am 1. Mai 1943 in Gotenhafen zur Welt, dem heutigen Gdingen/Gdynia in Polen, und wuchs in Dithmarschen und Hamburg auf. Der gelernte Buchhändler debütierte nach einem Einsatz für die Vereinten Nationen in Westafrika mit einem Beitrag über Fußball in Ghana in der F.A.Z. Von 1968 bis 2008 ging er quasi auf Lebenszeit eine redaktionelle Verbindung mit der F.A.Z ein und die F.A.Z. mit ihm. Ob Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften oder „Randsportarten“ – Hans-Joachim Leyenberg machte keinen Unterschied: Er brannte und brennt für den Sport und den Sportjournalismus. Seiner Zeitung ist er als freier Autor noch immer verbunden.

Der Deutsche Sportjournalistenpreis wird alle zwei Jahre vergeben, 2021 war es die insgesamt neunte Auflage. Die Verleihung fand im Rahmen einer Präsenzveranstaltung im Hotel „Grand Elysée Hamburg“ statt. Mit seiner Auszeichnung reiht sich Leyenberg in eine Liste namhafter Lebenswerkpreisträger ein, wie Gerd Rubenbauer (ARD), Ludger Schulze (Süddeutsche Zeitung), Dieter Adler (ARD) und Harald Stenger (DFB).

Für seine Berichterstattung über den Pferdesport wurde Hans-Joachim Leyenberg von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) 2008 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet. Außerdem erhielt er 2009 den Medienpreis „Das Silberne Pferd“, der vom Deutschen Reiter- und Fahrer-Verband und vom Aachen-Laurensberger Rennverein beim CHIO Aachen für die besten journalistischen Beiträge aus Fernsehen, Hörfunk und Print rund um den Pferdesport verliehen wird.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren