27. Oktober 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

HA.LT 2021: Auf Schärpenjagd

Logo PSV Hannover

Logo PSV Hannover

Westergellersen (psvhannover-aktuell). Die Premiere der hannoverschen Landesmeisterschaften Springen und Dressur in der Lüneburger Heide setzte 2020 neue Maßstäbe. 2021 meldet sich das Hannoversche Landesturnier HA.LT nun mit geballter Kraft vom 16. bis 18. Juli zurück – inklusive Titelkämpfe der Altersklasse Reiter im Viereck und Parcours sowie der Standartenwettkämpfe auf Kreis- und Regionsebene. Die Zeiteinteilung ist online.

An drei Tagen hat der Pferdesportverband Hannover 2021 nun ein sportliches Prüfungsangebot geschnürt, das endlich wieder alle Altersklassen und die drei Disziplinen Dressur, Springen und die Pony-Vielseitigkeit an einem Ort vereint. Sportlich können sich die jungen Talente U21 auch für die Nominierung zu den DJM empfehlen. 

Aktuelle Corona-Vorgaben

Wichtige Info für Reiter, Begleiter und Zuschauer: Das Turniergelände kann nur betreten werden mit Anwesenheitsnachweis, bzw. LUCA-App sowie Nachweis des negativen Corona-Tests (nicht älter als 24 Stunden – medizinische Schnelltest/ Selbsttest/ PCR-Test), vollständige Impfung oder Nachweis der Genesung. Die Abgabe/ Kontrolle erfolgt am Einlass, sonst ist kein Start/ Zutritt möglich. In geschlossenen Räumen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für alle Pflicht (Meldestelle/ sanitäre Anlagen).

Den Auftakt im Parcours am Freitag (16. Juli) machen die Springreiter und Springreiterinnen, die ab 8.30 Uhr ihre ersten Wertungsprüfungen austragen und am Nachmittag auch jeweils die zweite Prüfung absolvieren. Auf zwei Vierecken parallel starten alle U21 Altersklassen in ihrer ersten Wertung sowie die Dressurreiter Kl. S*** (Inter II) ab 12.30 Uhr.

Am Samstag (17. Juli) gehen die ersten Meister-Ehrungen für die Altersklasse Reiter in Dressur und Springen sowie für die Pony-Vielseitigkeitsreiter auf dem Springplatz über die Bühne. Der Kurz-Grand-Prix (Kl. S***) für 18 Reiterpaare beginnt ab 13 Uhr. Die finalen Springprüfungen der Reiter sind für 14.30 (Damen Kl. S*) und16 Uhr (Herren Kl. S**) angesetzt. Insgesamt 23 Pony-Vielseitigkeitsreiter bewerben sich in einer Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A* mit den jeweiligen Teilprüfungen Dressur, Springen und Gelände um ihren Landesmeistertitel. Um 12 Uhr gehen die jungen Buschreiter auf den Geländeparcours in der Westergellerser Heide. Ab 17.15 Uhr werden die Medaillen auf dem Springplatz an die neuen Meister vergeben. Anschließend folgt die Siegerehrung der Standarten-Teams. 15 Kreis- und Regionsmannschaften gehen auf dem HA.LT 2021 an den Start und absolvieren Spring-, Dressur- und Geländeprüfung sowie als großen Zuschauer-Magnet eine Mannschaftsdressur á sechs Reitern. 

Am Sonntag (18. Juli) starten die Dressur- und Springnachwuchsreiter in ihren dritten Wertungsprüfungen, um noch wertvolle Punkte im Meisterschafts-Ranking zu sammeln. Die zweiten Umläufe der jungen Springreiter sind ab 13 Uhr auf dem Zeitplan angesetzt, so dass anschließend die Meister und Medaillenträger (Dressur und Springen) auf dem Springplatz mit Pferd geehrt werden und sich feiern lassen können. Parallel wetteifern auch die Ponyreiter der Kreise und Regionen im PSV Hannover (zehn Manschaften) im Team-Wettkampf um ihre Pony-Standarte. Die Siegerehrung der Pony-Teams ist mittags geplant.

Viele Titelverteidiger am Start

Der Vorjahres-Landesmeister in der Herren-Konkurrenz im Parcours, Harm Wiebusch (RV Fredenbeck), geht auch 2021 auf Schärpenjagd. Die Titelverteidigern bei den Damen, Julie Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser), hat ebenfalls in Luhmühlen gesattelt. Bei den U25-Springreitern haben einige junge Talente die Altersklasse gewechselt und somit Platz gemacht für „neue Namen“. Hanna Schreyer (RV Zeven), die Junioren-Meisterin 2020, hat sich vorgenommen mit Erfolgsstute Carpani ihren Titel in dieser Altersklasse verteidigen. In der Konkurrenz der Pony-Springreiter möchte Tom Meier (PZRV Luhmühlen, Landesmeister Pony-Vielseitigkeit 2020) ein Wörtchen mitreden. Die Pony-Landesmeisterin Taja Kiesewetter (RSV Neuenwalde) startet nun im Junioren-Feld. Bei den Children (U14 auf Großpferden) tritt ein ganz junges und neues Starterfeld an.

Im Viereck bei den Reitern dürfen sich die Zuschauer auf gleich 18 Paare in der S***-Klasse freuen, darunter die Titelverteidigerin Cora Jacobs (Ges. f. Jagdreiterei RV Westerode) mit Never Ever und Vize-Meisterin Elisa Prigge (RFV Echem-Scharnebeck) mit Dark Dancer. Vize-Meisterin Victoria-Raphaela Krüger (RFV Isernhagen) tritt mit Strahlemann bei den Jungen Reitern an. Die Landesmeisterin Anna-Marie Prahl (RFV Berkhof) darf aus Altersgründen nicht mehr antreten. Dafür ist die Vize-Meisterin der Junioren, Anna Derlien (RFV Vörie) nun bei den Jungen Reitern dabei. Bei den Junioren hat Kenya Schwierking (RV Wagenfeld) mit Erfolgspferd Cecil genannt, obwohl sie ein Wochenende vorher in Spanien bei den Europameisterschaften für das deutsche Team startet. Die Pony-Vizemeisterin Nele Sophie Lindhorst (RFV Hermannsburg-Bergen) ist gleich mit zwei Ponys am Start im Viereck. Sieben Paare treten in der Altersklasse Children (bundesweite Children-Förderung) für Reiter U14 auf Großpferden an.

Die Prüfungs-, Teilnehmer- und Pferdelisten sowie die Zeiteinteilung/ weitere Infos für die Teilnehmer sind online: Alle Infos zum HA.LT 2021

ZE-HA.LT-2021

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren