2. Dezember 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Vorstand Sport und DOKR neu gewählt

FN Logo

FN Logo

Fulda (fn-press). Im Rahmen der Jahrestagungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) ist auch der Vorstand Sport der FN und damit zugleich der DOKR-Vorstand neu gewählt worden. Insgesamt gehören dem aktuellen Vorstand 20 Personen an.

Neuer Vorsitzender ist der neu gewählte FN-Präsident Hans-Joachim Erbel aus Solingen, der auch an der Spitze des DOKR- und Sportvorstands seinem Vorgänger Breido Graf zu Rantzau nachfolgt. Stellvertreter bleibt Dr. Harald Hohmann (Künzell-Dirlos). Neu im Vorstand ist dagegen Gerhard Ziegler aus Ditzingen, der auch in diesem Gremium als Nachfolger von Karl-Heinz Groß als Finanzkurator agiert.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Frank Reutter. Der 54-jährige Architekt aus dem baden-württembergischen Wernau tritt die Nachfolge von Peter Holler aus Koblenz für das Ressort Turniersport an. Frank Reutter engagierte sich schon früh ehrenamtlich in seinem Heimatverein Köngen und ist seit 2003 Mitglied des Präsidiums des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg. 2007 wurde er zum Präsidenten des Württembergischen Pferdesportverbandes gewählt und ist seit 2014 Vorsitzender der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen in Baden-Württemberg. Bereits seit Mitte der 80er Jahre engagiert sich Frank Reutter im Turniersport – als Turnierleiter, sportfachlicher Berater und Sprecher für diverse Vereine in Württemberg. Darüber hinaus war er Mitte der 80er Jahre an Programmierungen der ersten Auswertungssoftware für die Firma HippoData beteiligt, die zum Teil heute noch auf Turnieren im Einsatz ist.

Ebenfalls neu im DOKR-Vorstand sind Rainer Bruelheide und Kerstin Nimmesgern, die neuen Vorsitzenden der DOKR-Ausschüsse Fahren beziehungsweise Voltigieren. Rainer Bruelheide (Melle) sitzt zwar nicht mehr im Sattel, ist jedoch seit den 80er Jahren bis heutige aktiver Fahrer und belegte noch im vergangenen Jahr Platz zehn bei den Deutschen Meisterschaften im Zweispännerfahren. Der 67-jährige Richter Fahren bis Klasse M, Amateurfahrlehrer (FN) und Träger des goldenen Fahrabzeichens ist seit 2017 stellvertretender Vorsitzender des Disziplinausschusses Fahren. Im Frühjahr wurde er von den Aktiven als neuer Vorsitzender vorgeschlagen und und tritt damit die Nachfolge des 2020 verstorbenen Rudolf Temporini an. Auch im Voltigieren ist es die bisherige stellvertretende Ausschuss-Vorsitzende Kerstin Nimmesgern (ab 2009), die künftig den Vorsitz übernimmt. Die 52-jährige Hamburgerin ist Trainerin A Voltigieren, Voltigierrichterin bis zur Deutschen Meisterschaft und war von 2000 bis 2003 Landestrainerin und ist bis heute Sprecherin des Fachbeirates Voltigieren in Hamburg. 2004 wurde sie zunächst kommissarisch und dann 2005 offiziell in den DOKR-Ausschuss Voltigieren, damals noch DOKR-Disziplinbeirat Voltigieren, gewählt. Zu den Schwerpunkten ihrer Tätigkeit gehörte unter anderem die Überarbeitung des Voltigier-Regelwerks.

Den Platz des im März verstorbenen Eckhard Wemhöner als Vorsitzenden der Deutschen Richtervereinigung (DRV) nimmt künftig Dr. Carsten Munk (Kassel) ein. Der 68-Jährige, in der DRV bis dahin als Leiter für den Fachausschuss Basis und Aufbauprüfungen zuständig, trat im Mai deren Vorsitz an. Früher selbst bis zur schweren Klasse in der Dressur erfolgreich, ist der Diplom-Geologe außerdem seit 2007 Vorsitzender des Regionalverbandes Kurhessen-Waldeck und Mitglied im Dressurausschuss sowie Vorstand des Pferdesportverbandes Hessen.

Als Nachfolger des verstorbenen Vorsitzenden des Förderkreises Olympische Reiterspiele (FORS), Hans-Dietmar Wolff, kehrt außerdem Hans-Jürgen Meyer in den DOKR-Vorstand DOKR zurück. Der Unternehmer und Züchter mit Dressurstall aus Nottuln vertrat dort bereits für einige Zeit den Deutschen Reiter- und Fahrerverband.

Last but not least ist auch der Springreiter Holger Wulschner aus Passin als Aktivensprecher aller Disziplinen neues Mitglied im DOKR-Vorstand. Er löst in dieser Funktion Hubertus Schmidt ab.

In den DOKR-Vorstand wiedergewählt wurden Peter Hofmann aus Mannheim für die Ressorts Spitzensport und Veranstalter sowie als Vorsitzender des Springausschusses, Wolfgang Egbers aus Gölenkamp für das Ressort Ausbildung, Silke Gärtner aus Harsefeld für das Ressort Breitensport, Heidi van Thiel aus Essen als Vorsitzende der FN-Bundesjugendleitung, Klaus Roeser aus Lohne und Prof. Dr. Jens Adolphsen aus Hungen als Vorsitzende der DOKR-Ausschüsse Dressur beziehungsweise Vielseitigkeit, ferner Dr. Jan Holger Holtschmit aus Saarbrücken als Vorsitzender des DOKR-Beirats Para-Equestrian, Wolfgang Brinkmann aus Herford als Präsident des Deutschen Reiter- und Fahrerverbandes sowie Stephan Ellenbruch aus Essen, Vorsitzender des FEI-Spring-Komitees, als Vertreter des FEI-Bureaus.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren