5. August 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Planungen für Duhner Wattrennen am 29. August 2021 sind gestartet

Mit großem Optimismus planen die Veranstalter, das Duhner Wattrennen mit insgesamt 11 Rennen unter besonderen Auflagen am 29. August 2021 durchzuführen. (Fotos: Maria Fencik/Duhner Wattrennverein)

Mit großem Optimismus planen die Veranstalter, das Duhner Wattrennen mit insgesamt 11 Rennen unter besonderen Auflagen am 29. August 2021 durchzuführen. (Fotos: Maria Fencik/Duhner Wattrennverein)

In Abstimmung mit Stadt und Landkreis Cuxhaven soll die Großveranstaltung in Cuxhaven-Duhnen unter besonderen Auflagen stattfinden

Cuxhaven – Nach vielen intensiven Gesprächen aller Beteiligten und mit den Genehmigungsbehörden hat sich das Präsidium des Vereins für Pferderennen auf dem Duhner Watt e.V. nun dazu entschlossen, die Vorbereitungen für das Duhner Wattrennen zu starten. Die Großveranstaltung soll am Sonntag, dem 29. August, am Duhner Strand unter besonderen Auflagen stattfinden, sofern die Inzidenzen unter 35 bleiben. Die Verantwortlichen von Stadt und Landkreis Cuxhaven haben dem Wattrenn-Präsidenten Jos van der Meer bereits in Vorgesprächen ihre Unterstützung zugesagt, alles dazu beizutragen, damit die Veranstaltung durchgeführt werden kann.

„Um die Veranstaltung überhaupt durchführen zu können, mussten wir jetzt die Entscheidung treffen, danach bekommen wir es mit der Vorbereitung zeitlich nicht mehr hin“, so van der Meer, „der Duhner Strand ist durch seine Weite und den permanenten Wind eine ideale Location, um nach den harten Lockdown-Phasen und dem Ausfall der Veranstaltung im vergangenen Jahr einmal wieder ein großes lokales Event durchzuführen, nach dem sich sehr viele Menschen sehnen. Sofern die Impfaktivitäten weiterhin verlaufen wie bisher, werden zum Duhner Wattrennen schätzungsweise 70 % der Bevölkerung eine Erstimpfung und über 60 % die Zweitimpfung erhalten haben.“

Trotzdem werden die Veranstalter nicht leichtsinnig sein. Das Präsidium ist sich sehr darüber bewusst, dass die gesundheitliche Sicherheit der Rennteilnehmer, Besucher und ehrenamtlichen Helfer immer im zentralen Fokus stehen muss. In einem Abstimmungsgespräch mit der Dezernentin Babette Dammann und Torsten Köhne vom Landkreis Cuxhaven sowie Vertretern des Co-Veranstalters Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH wurden die Optionen für das erforderliche Hygienekonzept, das bei einer solchen Großveranstaltung eine besondere Dimension hat und vom Landkreis genehmigt werden muss, intensiv erörtert. Da die aktuelle Corona-Verordnung noch bis zum 16. Juli läuft, kann erst mit der nächsten Verordnung, die laut Torsten Köhne voraussichtlich auch Regelungen für Großveranstaltungen enthalten wird, eine verbindliche Zusage gegeben werden.

Um sicherzustellen, dass alle Beteiligten sich auf dieser Großveranstaltung wohl und sicher fühlen, wird der Zugang auf das eingezäunte Veranstaltungsgelände nur für Geimpfte und Genesene sowie Personen möglich sein, die einen aktuellen Corona-Test nachweisen können, der beim Betreten des Geländes nicht älter als 24 Stunden sein darf. Die Kontaktverfolgung wird ebenso Bestandteil des Hygienekonzeptes sein wie die verkürzte Veranstaltungszeit, auf eine „After-Turf-Party“ muss in diesem Jahr leider verzichtet werden, weil alle Besucher das Veranstaltungsgelände bis um 18 Uhr verlassen haben müssen.

Alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erhalten darüber hinaus kurzfristig vom Duhner Wattrennverein ein Impfangebot, um pünktlich zur Veranstaltung über den vollen Impfschutz zu verfügen. „Wir übernehmen auf der einen Seite Verantwortung und Rücksicht gleichermaßen, indem wir ein abgesperrtes und sicheres Gelände nutzen, die 3G-Regeln anwenden und unseren Helfern und Beteiligten ein Impfangebot unterbreiten. Andererseits sind wir uns darüber im Klaren, dass wir für das Duhner Wattrennen in diesem Jahr einen besonderen Aufwand betreiben müssen, denn für die zusätzlichen Maßnahmen ist natürlich auch ein deutlich höherer Personalaufwand erforderlich“, führt Jos van der Meer weiter aus. „Darüber hinaus müssen wir jederzeit damit rechnen, dass die Veranstaltung aufgrund der Pandemieentwicklung nicht durchgeführt werden kann. Aber dieses Risiko nehmen wir gerne in Kauf, um damit den Versuch, wieder in eine Normalität zurückzukehren und die Bedürfnisse aller Beteiligten, von den Rennteilnehmern über die Ehrenamtlichen bis hin zu den Besuchern, zu erfüllen.“

Aktuelle Informationen zum Duhner Wattrennen werden auf der Internet-Seite www.duhner-wattrennen.de ab sofort regelmäßig aktualisiert und über den vereinseigenen Facebook-Kanal bekanntgegeben.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren