23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Tokio 2021: Alle deutschen Dressurpferde bestehen Verfassungsprüfung Deutsches – Team bereit für den Grand Prix

Logo Tokyo 2021

Logo Tokyo 2021

Tokio/JPN (fn-press). Die erste Aufgabe ist mit Bravour bewältigt worden: Alle deutschen Dressurpferde haben anstandslos die Verfassungsprüfung zum Auftakt der Olympischen Spiele in Tokio/JPN bestanden. Damit kann der Wettkampf im „Baji Koen Equestrian Park“ für das deutsche Team beginnen. Den Auftakt im ersten Teil des Grand Prix machen am Samstag Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) und TSF Dalera. Am Sonntag folgen Dorothee Schneider (Framersheim) mit Showtime FRH und Isabell Werth (Rheinberg) mit Bella Rose.

70 Pferde aus Insgesamt 29 Nationen trabten am Freitagmorgen über die Sandbahn im großen Reitstadion im Tokioter Stadtteil Setagaya. Die vier deutschen Vierbeiner zeigten sich einmal mehr von ihrer besten Seite und wurden ebenso vorbildlich von ihren Reiterinnen vorgestellt. „Unsere Pferde sind topfit und haben sich sehr, sehr gut präsentiert“, sagte Bundestrainer Monica Theodorescu zufrieden und erklärte: „Wir üben das ja auch und die Pferde sind darauf eingestellt. Sie sind vertrauensvoll in Richtung der Fotografen gegangen, manche anderen Pferde waren da ein bisschen scheu. Aber das hat grundsätzlich bei allen Vieren vorbildlich geklappt, deshalb hatten wir auch keine Schweißperlen auf der Stirn. Das war also schon mal ein sehr guter Auftritt und ein sehr guter Eindruck, den wir da hinterlassen haben. Heute Abend reiten wir noch einmal in aller Ruhe, jeder so, wie er es für die Prüfung morgen und übermorgen braucht. Wir sind bereit!“

Eine letzte Trainingseinheit steht am Freitagabend noch an, ehe es am Samstag ernst wird. Co-Bundestrainer Jonny Hilberath gab einen Einblick in die Arbeit des Trainerduos: „Wir fangen etwa ab 18 Uhr an. Der eine trainiert, der andere hat das Auge, oder umgekehrt, so teilen wir uns jetzt schon seit sehr langer Zeit das Training und tauschen uns natürlich laufend aus. Insofern, glaube ich, ist das recht gut abgedeckt. Unsere Pferde haben sich in jeder Einheit einfach klasse benommen. Das Stadion ist sehr pferdefreundlich dekoriert. Trotz der Größe ist da eine gewisse Ruhe drin und die Pferde scheinen sich sehr wohl zu fühlen. Es sind perfekte Bedingungen.“ Hilberath ist übrigens in Doppelfunktion in Tokio: Er trainiert nicht nur die Dressur-Spezialisten, sondern auch Vielseitigkeitsreiterin Sandra Auffarth in der Teildisziplin Dressur.

Der Grand Prix dient allen Teams und Einzelreiter*innen als Qualifikation für das Team-Finale (Grand Prix Special) und das Einzel-Finale (Grand Prix Kür). Die besten acht Teams qualifizieren sich für den Grand Prix Special am 27. Juli, dessen Ergebnis allein zur Entscheidung über die Mannschaftsmedaillen führt. Die 18 besten Starterpaare aus dem Grand Prix dürfen in der Kür am 28. Juli um die Einzelmedaillen reiten.

Der Grand Prix wird in zwei Teilen am morgigen Samstag und am Sonntag ausgetragen. Die Starterpaare sind in sechs Gruppen á zehn Paare eingeteilt. Jeweils drei Gruppen starten an den beiden Tagen. Die Startreihenfolge ergibt sich aus den Platzierungen in der Weltrangliste. Das zweitplatzierte Paar der Weltrangliste beendet ab 21.42 Uhr Ortszeit (14.42 Uhr deutscher Zeit) den ersten Grand-Prix-Tag: Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera. Für die beiden ist es die Olympia-Premiere. Auf die Frage, wie sie sich heute und morgen noch auf ihren Start vorbereitet, antwortete die Bayerin schmunzelnd: „Hoffentlich genauso wie bei all den anderen Turnieren bisher. Ich versuche jetzt nicht groß etwas anders zu machen. Wir haben die Rhythmen so eingestellt, dass wir immer abends trainieren, genauso heute Abend. Das wird noch ein kleines Vokabeln-Abfragen. Ansonsten fühlt sich Dalera sehr, sehr, sehr gut an. Sie hat Kraft, sie hat Lust, und ich auch!“

Dorothee Schneider und Showtime FRH sind am Sonntag um 20.06 Uhr Ortszeit (13.06 Uhr deutscher Zeit) letztes Starterpaar in Gruppe fünf des Grand Prix, Isabell Werth und Bella Rose schließen die Prüfung um 21.51 Uhr Ortszeit (14.51 deutscher Zeit) ab.

Weitere Informationen zum Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten, TV-Zeiten und Links zu den Livestreams sind hier zu finden: https://www.pferd-aktuell.de/tokio2021

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren