23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Ab Freitag in Münster-Handorf: das 30ste Trakehner Bundesturnier

Mit Charme und Sportlichkeit grüßt Perella v. Kwahu, die Katalognummer 2 der 17. Trakehner Fohlenauktion am Samstagabend, den 24. Juli um 19.30 Uhr im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf. (Foto: Sigrun Wiecha)

Mit Charme und Sportlichkeit grüßt Perella v. Kwahu, die Katalognummer 2 der 17. Trakehner Fohlenauktion am Samstagabend, den 24. Juli um 19.30 Uhr im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf. (Foto: Sigrun Wiecha)

Vom 23. bis 25. Juli findet das 30ste Trakehner Bundesturnier statt. Gastgeber für die mehr als 30 Prüfungen ist wie im Vorjahr das Westfälische Pferdezentrum in Münster-Handorf – über 520 Pferde aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und Dänemark sind genannt. Höhepunkt am Samstagabend ist die 17. Auktion von Trakehner Spitzenfohlen, die wie im Vorjahr im Hybridformat für Nervenkitzel sorgen wird.

Zwar hat das Trakehner Bundesturnier 2021 noch nicht wieder den vollen Umfang der vorhergehenden Jahre in Hannover erreicht, jedoch lassen ein umfassendes Hygienekonzept und die Veranstaltungsroutine der westfälischen Gastgeber zur Freude der Reiter drei prall gefüllte Turniertage mit Prüfungen auf dem Viereck, im Parcours und im Gelände zu.

Publikumsmagneten sind unter anderem die Auftritte der jüngeren Hengste unter dem Sattel. Die vier Equitop Myoplast Reitpferdechampions – drei- und vierjährige Hengste beziehungsweise Stuten und Wallache – sowie die Dressur- und Springpferdechampions werden am Turniersonntag ermittelt. Los geht das große Trakehner Sommerfest bereits am Freitagmorgen mit Dressur- und Geländeprüfungen. Die stark besetzten Geländepferdeprüfungen Klassen A** und L sind als Bundeschampionatsqualifikationen ausgeschrieben und bereits am Abend des ersten Turniertages darf der Trakehner Geländepferdechampion 2021 gefeiert werden. Hohe Nennungszahlen verzeichnen auch die schweren Dressurprüfungen bis Klasse S** und für Stimmung sorgen zuverlässig die Mannschaftswettkämpfe der Zuchtbezirke in Dressur und Springen.

Ein Höhepunkt eines jeden Trakehner Bundesturniers ist die Open Air Fohlenauktion, die traditionell am Samstagabend stattfindet und auch in diesem Jahr, wie erstmals im Vorjahr, im Hybridformat durchgeführt wird. Die Auktionsfohlen werden am Freitagnachmittag und am Samstagmittag kurz live präsentiert und am Samstagabend ab 19.30 Uhr heißt es bei Westfalens bekanntem Auktionator Thomas Münch: „Zum ersten, zum Zweiten … und zum Dritten!“ Die höchsten Gebote live vor Ort, am Telefon oder Online erhalten den Zuschlag. Die Auktionskollektion der 25 elitären Trakehner Fohlen des Jahrgangs 2021 ist jetzt zweisprachig, mit Fotos und Videoclips online unter www.trakehner-verband.de zu finden.

Der Zutritt ist während der gesamten Veranstaltung kostenfrei. Für Zuschauer, Teilnehmer und Helfer besteht keine Test- beziehungsweise Impfpflicht, lediglich eine Anmeldung zwecks der Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes ist notwendig – vor Ort über die LUCA-App oder manuell.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren