24. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Paris Panthers landen Topscore in Berlin – GCL Team-Wettbewerb mit spannendem Showdown

Nayel Nassar und Coronado blieben auch in der 2. Runde der GCL fehlerfrei. Foto: @LonginesGlobalChampionsTour

Nayel Nassar und Coronado blieben auch in der 2. Runde der GCL fehlerfrei. Foto: @LonginesGlobalChampionsTour

Berlin – Wie Raubtiere waren sie hungrig auf den Sieg bei der achten Etappe des GCL Team-Wettbewerbs bei der Longines Global Champions Tour of Berlin: die Paris Panthers. Nayel Nassar (EGY) und Kenny Darragh (IRL) verteilten dabei die Kräfte auf vier Pferde, denn in dieser Serie ist es möglich, zwischen der ersten Runde am Freitag und der entscheidenden zweiten Runde am Samstag die Pferde zu wechseln. So brachte Nassar Coronado und Oaks Redwook an den Start, während Darragh sein Vertrauen Great-Tikila J und Vinci de Beaufour schenkte. Zurecht, denn in dieser Besetzung verwiesen sie die Berlin Eagles auf Platz zwei, die durch Laura Klaphake mit Quin und Altmeister Ludger Beerbaum mit Mila und Cool Feeling vertreten wurden. Platz drei ging an die Shanghai Swans mit Max Kühner (AUT) mit Up Too Jacco Blue und EIC Coriolis des Isles und seinem Teamkollegen Lucas Porter (USA) mit Hope Street.
 
Im Gegensatz zur ersten Runde am Freitag gab es deutlich weniger fehlerfreie Runden und auch die Paris Panthers mussten einen Springfehler hinnehmen: „Der Parcourschef Frank Rothenberger hat es uns heute doch deutlich schwerer gemacht“, erklärte Darragh, der die Fehlerpunkte auslöste. Sein Teamkamerad Nassar hingegen blieb fehlerfrei und war mächtig stolz auf seinen Coronado, der den Parcours makellos absolvierte: „Ich bin total begeistert von ihm. Es ist erst unser drittes Turnier, also noch eine junge Partnerschaft. Aber er gibt immer alles und hat keine Schwächen. Ich bin so froh, dass ich ihn reiten darf.“
 
Mit dieser Etappe konnten sich die Shanghai Swans auf Rang zwei im GCL Ranking vorarbeiten, der Sieg in Berlin brachte die Paris Panthers auf den dritten Rang. Weiterhin führend ist das Team Valkenswaard United, das im Sommergarten vertreten war durch Edwina Tops-Alexander (AUS) und Alberto Zorzi (ITA). Das Duo ritt bei dieser Etappe auf Rang fünf.
 
Von dem Turnierplatz im Sommergarten ist übrigens auch Nayel Nassar fasziniert: „Es ist ein einzigartiges Turnier mit einem sehr speziellen Platz. Das deutsche Publikum ist immer sehr begeisterungsfähig für den Reitsport. Es ist toll, von den Besuchern so unterstützt zu werden.“
 
Wer spontan noch dabei sein möchte, hat gute Chancen auf die letzten Tickets für das Global Jumping Berlin an der Tageskasse. Teil des Hygienekonzepts ist, dass Besucher (ab 6 Jahren) die GGG-Regel einhalten müssen, also vorweisen müssen, ob sie negativ getestet, genesen oder geimpft sind. Ein entsprechender Nachweis (Papier oder digital) ist am Einlass vorzuzeigen.
 
Am Turniersonntag stehen noch spannende internationale Springprüfungen auf dem Programm. Zunächst starten die Reiter der Ein-Sterne-Tour, bevor es in den Bernd Kiesewetter-Preis geht. Anschließend haben die Reiter der Fünf-Sterne-Tour noch zwei Chancen auf Siege: Zum einen im Preis der Familie Eduard Winter. Und zum krönenden Abschluss noch im Championat der Deutschen Kreditbank AG von Berlin.

ERGEBNISSE Longines Global Champions Tour of Berlin

Samstag, 24. Juli 2021

12 CSI1* – Large Tour
Springprüfung nach Fehlern und Zeit, international
 
1.     Laureen Budde (GER), Gosbodino 0/58.38
2.     Philipp Schober (GER), Guesssina 0/59.11
3.     Rick Siwert (GER), My Blue Pleasure D’Ive Z 0/59.14
4.     Laura Hinkmann (GER), Capri 0/60.30
5.     Philipp Schober (GER), King of Queens 0/62.96
6.     Antonia Müller (GER), Cleveland VA 0/63.29
 
10 CSI1* – Small Tour
Springprüfung nach Fehlern und Zeit, international
 
1.     Christina Behrends (GER), Corn Wallace 0/56.73
2.     Zoe Lübsen (GER), Catonera B 0/57.92
3.     Saskia Conredel (GER), Cordess 0/57.92
4.     Ellie Guy (GBR), Cameya 0/58.77
5.     Jasmin Hille (GER), Condor VA 0/59.58
6.     Christin Lehrfeld (GER), Pleyada 0/60.88
 
18 CSIYH1* – Fundis Youngster Tour
Finale für 7jährige Pferde
Zwei-Phasen Springprüfung
 
1.     Darragh Kenny (IRL), Rockwell RC 0/30.00
2.     Max Kühner (AUT), EIC Ambiance du Seigneur 0/33.24
3.     Maximilian Weishaupt (GER), Cornezine 0/33.51
4.     Douglas Lindelöw (SWE), Versailles 0/38.71
5.     Jur Vrieling (NED), Oslo Ter Leydonck 4/33.34
6.     Eoin Mcmahon (IRL), Montiego Bay 4/37.31
 
18 CSIYH1* – Fundis Youngster Tour
Finale für 8jährige Pferde
Zwei-Phasen Springprüfung
 
1.     Katrin Eckermann (GER), Tiamo Z 0/29.79
2.     Denis Lynch (IRL), Inventa d‘Or 0/31.37
3.     Laura Klaphake (GER), Concollon PS 0/31.64
4.     Michael Pender (IRL), Nando Quality 0/36.23
5.     Kendra Claricia Brinkop (GER), Nector vd Bisschop 4/31.56
6.     Michael G Duffy (IRL), Clitschko 4/32.11
 
03 CSI5* – GCL Prüfung 2.Runde
Qualifikation LGCT
Springprüfung nach Fehlern und Zeit
 
1.     Kevin Staut (IRL), Iliade KDW Z 0/65.07
2.     Olivier Robert (FRA), Vangog du Mas Garnier 0/65.36
3.     Eoin Mcmahon (IRL), Chacon 2 0/65.59
4.     Andrzej Oplatek (POL), Stakkatan 0/66.47
5.     Christian Ahlmann (GER), Mandato van de Neerheide 0/66.71
6.     Nicola Philippaerts (BEL), Katanga v.H. Dingeshof 0/68.60

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren