24. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Steve Guerdat - hier mit seinem Olympiapferd Venard de Cerisy beim CHI Donaueschingen. (Foto: Archiv/ S. Lafrentz)

Steve Guerdat - hier mit seinem Olympiapferd Venard de Cerisy beim CHI Donaueschingen. (Foto: Archiv/ S. Lafrentz)

Donaueschingen– Das 65. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg Gedächtnisturnier freut sich einen der weltbesten Springreiter zu Gast zu haben. Der Schweizer Steve Guerdat, aktuell Fünfter mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Tokio und Nummer drei der Springreiter-Weltrangliste, wird im Stadion im Schlosspark an den Start gehen. Vom 13. – 15. August findet an traditionsreicher Stätte der CHI in zwei Disziplinen –  Springen und Dressur –  statt.

Aus Tokio meldete sich Guerdat, der bereits häufig in Donaueschingen beim CHI zu Gast war, zuletzt im Jahr 2019. Den Großen Preis des CHI Donaueschingen entführte der Springreiter bereits 2010 mit Jalisca Solier aus dem fürstlich-fürstenbergischen Schlosspark in die Schweiz. Der 39-jährige Olympiasieger von London 2012 hat es nicht wirklich weit bis nach Donaueschingen. 

Dort wird er auf den “Titelverteidiger” treffen: Lucas Porter aus den USA, der mit C-Hunter 2019 den Großen Preis gewann, kommt ebenso wie sein zweitplatzierter Bruder Wilton zurück nach Donaueschingen. Und auch ihr berühmter Trainer Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden, tritt im Park in Donaueschingen an.

Dabei sein? Tickets sind online unter

https://www.eventimsports.de/ols/donaueschingen/de/chi/channel/shop/index

verfügbar. Für den CHI gilt die Drei-G-Regel (Geimpft/ Genesen/ Getestet), bzw. die entsprechenden Nachweise.

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren