24. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Vaderland-Sohn zum Höchstpreis von 20.000 Euro – Erfolgreiche Mutterlinien begeistern

Beliebtestes Springfohlen Lot 18 Picasso v. Pegase van´t Ruytershof/Kannan Foto: Reckimedia

Beliebtestes Springfohlen Lot 18 Picasso v. Pegase van´t Ruytershof/Kannan Foto: Reckimedia

Münster: Ein Sohn des Vaderland avancierte zur Preisspitze der Westfälischen Online Auktion für Fohlen am heutigen Abend. 20.000 Euro war Versace B den Besitzern von seinem Vater Vaderland wert. Besondere Begehrlichkeiten weckten die Fohlen aus erfolgreichen Mutterlinien. Groß war das Interesse aus dem Ausland, die Gebote kamen aus der ganzen Welt. 18 Fohlen wechselten am Ende den Besitzer. Im Durchschnitt investierten die Kunden 8.403 Euro in die jungen Westfalen.

Beliebteste Offerte des heutigen Abends war ein Sohn des Vaderland, der sich mit einem fantastischen Auftritt empfahl. Versace B (Z. u. Ausst: ZG Butkus, Overath) glänzte aber nicht nur mit seinem ansprechenden Bewegungspotenzial. Sein Mutterstamm lässt Großes für die Zukunft dieses Hengstanwärters hoffen. Seine Mutter St.Pr.St. Francine B v. Fidertanz ist die Vollschwester zum einstigen Siegerhengst der Westfälischen Hauptkörung Flanagan, der in internationalen Grand-Prix Prüfungen hocherfolgreich war. Ein Halbbruder zu diesen beiden ist der For Romance-Sohn For Dance, der ebenfalls bekannt aus Zucht und Sport ist. Für 20.000 Euro sicherten sich die Besitzer von Vaderland aus den Niederlanden den Sohn ihres Hengstes. Beliebteste Offerte unter den springbetont gezogenen Fohlen war der Pegase van´t Ruytershof-Sohn Picasso (Z. u. Ausst.: Werner Schultze, Langlingen). Seine Mutter Karamia ist keine geringere als die Vollschwester zu dem überragenden Springsieger Karajan, der unter dem Sattel von Marco Kutscher international erfolgreich ist. Für 12.0000 Euro erhielten die IB Berger GmbH gemeinsam mit der Sportpferde Beckmann GmbH den Zuschlag für dieses hochinteressante Hengstfohlen. Sie sind ebenfalls die Entdecker von Karajan gewesen. Der Sohn des S-erfolgreichen Bellini Royal aus der ebenfalls S-erfolgreichen Clays Argentina v. Clay wurde von Dressurfachleuten entdeckt. Bengalo-Fire (Z. u. Ausst.: Annette Nuphaus, Beckum) war seinen neuen Besitzern, der Hilgartner zu Nendorf Sportpferde GmbH, nach einem spannenden Bieterduell, 11.500 Euro wert. Er wird seine zukünftige Championatskarriere unter dem Sattel von Mareike Mimberg starten.

Das beliebteste Stutfohlen kommt aus dem Springlager und entspringt ebenfalls einem Mutterstamm aller erster Güte. Tilda v. Tangelo v.d. Zuuthoeve/Contender (Z.: ZG Waldyna/Fuest, Paderborn, Ausst.: Katrin Fuest, Paderborn) ist die Halbschwester des gekörten Master v. Mylord Carthago. Unter dem Sattel des Franzosen A. Minier sammelte der Hengst internationale Erfolge. Diese formschön auftretende Amazone entfachte ein interessantes Bieterduell zwischen der Schweiz und Argentinien. Kunden aus der Schweiz hatten den längsten Atem und sicherten sich die braune Stute für 10.500 Euro.

Insgesamt war das Interesse an den Westfälischen Fohlen aus dem Ausland groß. Zahlreiche Vorgebote kamen aus der ganzen Welt, wie zum Beispiel aus Argentinien oder Mexico. Vier Fohlen werden letztendlich außerhalb von Deutschland aufwachsen. Zu den glücklichen Käufern zählen Kunden aus den Niederlanden, Estland und Belgien. Von den 23 zur Auktion angebotenen Fohlen wechselten rund 80 Prozent den Besitzer. Im Durchschnitt investierten die Kunden 8.403 Euro in die Nachwuchshoffnungen.

Preisliste 32. Online Auktion Fohlen

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren