23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Karel Cox und Kill Bill Max sicherten sich souverän die Qualifikation zur 5. Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)

Karel Cox und Kill Bill Max sicherten sich souverän die Qualifikation zur 5. Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)

(Hagen a.T.W.)  Er heißt Kill Bill Max, ist ziemlich schnell und bescherte dem Belgier Karel Cox den Sieg in der Qualifikation zur Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour. Mit dem Sieg des Profis aus Hechtel endete der Preis der LVM Versicherung auf dem Hof Kasselmann, der zum zweiten Mal in dieser Saison Gastgeber einer Etappe der internationalen Springsportserie ist. “Wir haben so etwas wie die Serie  in Belgien nicht, vergleichbar ist das nur mit einer nationalen Serie, in der wir Punkte sammeln können und das verbessert dann die Chancen, zu internationalen Turnieren zu kommen”, so Cox, der tatsächlich zum ersten Mal auf der Hof Kasselmann zu Gast ist.

“Ich kenne Francois Kasselmann und habe gefragt, ob ich starten darf”, so Cox. Eine richtige Entscheidung, denn am Sonntag geht der Belgier ganz komfortabel als letzter Starter in den Umlauf des Großen Preises, der von der BEMER Int. AG präsentiert wird und die fünfte Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour ist.

Hinter Cox reihte sich sein Landsmann Dominique Hendrickx mit Vintadge de la Roque ein, der auch am Sonntag im Großen Preis an den Start gehen wird, denn: “In zwei Wochen haben wir belgische Meisterschaften”, verriet Hendrickx. Der Ire Alexander Butler folgte den beiden Belgiern auf Platz drei der Prüfung und freute sich wie Cox über das gelungene Debüt auf dem Hof Kasselmann. “Ich habe von ganz vielen Kollegen gehört, dass das hier ein sehr gutes Turnier ist”, so Butler, “nur bislang passte es terminlich immer nicht. Ich bin froh, dass ich jetzt dabei sein kann.”

Insgesamt 47 Paare gingen in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour an den Start, 15 erreichten das Stechen unter Flutlicht im Hauptstation auf dem Hof Kasselmann. Ranking-Spitze Patrick Stühlmeyer aus Mühlen verzichtete auf den Start, er ist vorqualifiziert. Mit dabei sein wird am Sonntag ab 13.45 Uhr in der Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour auch der neue Europameister der Springreiter, André Thieme aus Plau am See, der sich mit Conacco problemlos qualifizieren konnte. Auch Maximilian Schmid aus dem bayrischen Utting, der in München seine ersten Punkte in der BEMER Riders Tour sammeln konnte, qualifizierte sich als Fünfter im Preis der LVM Versicherung mit Guardiola N mühelos.

Die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour wird am Sonntag live bei ClipMyHorse.tv übertragen.


Ergebnis Preis der LVM Versicherung, Int. Springen mit Stechen (1,55 Meter)

1. Karel Cox (Belgien), Kill Bill Max 0/ 39,16

2. Dominique Hendrickx (Belgien), Vintadge de la Roque 0/ 39,43

3. Alexander Butler (Irland), Chilli B 0/ 40,79

4. Giampiero Garofalo (Italien), Cava 0/ 41,16

5. Maximilian Schmid (Utting), Guardiola N 0/ 41,56

6. Harry Allen (Irland), Guinness 0/ 41.85


BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de

Bei Facebook: @bemerriderstour, 

Bei Youtube: BEMERRidersTour  

Bei Twitter: BEMERRidersTour 

Bei Instagram: bemer_riderstour,  

HashTag #bemerriderstour.  



Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren