23. September 2021

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Patrick Stühlmeyer weit enteilt – Dominique Hendrickx gewinnt 5. Etappe der BEMER Riders Tour

Belgischer Sieger in der BEMER Riders Tour in Hagen a.T.W.: Dominique Hendrickx mit Vintadge de la Roque. (Foto: Stefan Lafrentz)

Belgischer Sieger in der BEMER Riders Tour in Hagen a.T.W.: Dominique Hendrickx mit Vintadge de la Roque. (Foto: Stefan Lafrentz)

(Hagen a.T.W.) Der Belgier Dominique Hendrickx hat die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour auf dem Hof Kasselmann im Rahmen der FEI Dressage European Championships gewonnen. Mit dem 12 Jahre alten Vintadge de la Roque gewann der 48 Jahre alte Belgier den Großen Preis, präsentiert von der BEMER Int. AG in fehlerfreien 45,50 Sekunden vor Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg) mit Messi van`t Ruytershof. Weiter ausgebaut hat Ranking-Spitze Patrick Stühlmeyer (Mühlen) seine Führung bei der 20. Auflage der BEMER Riders Tour.

“Das Pferd hat heute alles gegeben”, so ein sichtlich zufriedener Sieger, “wenn es terminlich passt würde ich mich freuen, wenn ich noch weitere Turniere in der Tour reiten kann.” Zunächst mal stehen in 14 Tagen die belgischen Meisterschaften für den Profi auf dem Plan. Genau ein Viertel der Teilnehmer in der 5. Wertungsprüfung der laufenden Serie  erreichten den zweiten Umlauf der Prüfung, lediglich fünf Paare waren fehlerfrei im ersten Durchgang geblieben, darunter auch Angelique Rüsen (Marl), die Siegerin der vierten Etappe mit Arac du Seigneur, sowie Patrick Stühlmeyer mit Calcento und Wolfgang Puschak (Bonstetten) mit Number One – die Top-Drei der vierten Station im RZ Immenhöfe bei Donaueschingen.

Angelique Rüsen sprang in Hagen a.T.W. auf den vierten Platz in der Wertungsprüfung und zog im Ranking an Frederic Tillmann (Grevenbroich) vorbei, der nun Dritter der BEMER Riders Tour ist. Wolfgang Puschak verbesserte sich auf den vierten Platz und Dominique Hendrickx katapultierten die 20 Punkte für den Sieg in Hagen a.T.W. auf den fünften Rang.

Reichlich Erfahrung mit der BEMER Riders Tour hat die zweitplatzierte Janne Friederike Meyer-Zimmermann. “Die Tour hat eine große Rolle in meiner Laufbahn gespielt”, so die Springreiterin, die 2008 erstmals Rang zwei in der Gesamtwertung eroberte, für etliche Schlagzeilen sorgte, und wenige Jahre später die Gesamtwertung gewann. 

“Musik” in den Ohren von BEMER Riders Tour-Initiator Paul Schockemöhle, der Wert auf sportliche Durchlässigkeit legt. Sein Mitarbeiter Patrick Stühlmeyer macht es aktuell vor und hat 21 Punkte Vorsprung auf die folgenden Reiterinnen und Reiter. Die unbedingte Nähe zum Sport und der aktive Austausch das sei das große Plus, unterstrich Bernhard Bock, Head of Marketing der BEMER Int. AG: “Ich denke für alle ist es eine Win-Win-Win-Situation.” Dominique Hendrickx durfte sich über ein BEMER Horse Set freuen, das seinen Pferden nun zugute kommt. Patrick Stühlmeyer – einer der Mitarbeiter im Sportstall Schockemöhle –  hat beste Aussichten auf einen nagelneuen Land Rover, denn die Top-Drei der BEMER Riders Tour erwartet nach der finalen Etappe bei den VR Classics in Neumünster jeweils ein nagelneues Auto. Wer das gegebenenfalls fahren darf? Paul Schockemöhle: “ Das entscheiden wir dann von Fall zu Fall.”

Ullrich Kasselmann, der gemeinsam mit Schockemöhle Gesellschafter der Riders Tour ist, mochte seinen Stolz auf sein Team nicht verbergen. “Es war für uns vollkommen klar, dass wir aufgrund der Platzverhältnisse hier internationalen Springsport in die Europameisterschaften Dressur einbinden,” so der Turnierchef, “ich bin sehr glücklich mit welchem Fleiß und welcher Freundlichkeit unser sehr junges Team diese Aufgaben bewältigt hat.”

Ergebnis Großer Preis CSI3* – Wertungsprüfung BEMER Riders Tour

1. Dominique Hendrickx (Belgien), Vintadge de la Roque 0/ 44,50

2. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg), Messi van`t Ruytershof 0/46,73

3. Felix Hassmann (Lienen), SIG Captain America 0/46,79

4. Angelique Rüsen (Marl), Arac du Seigneur Z 0/48,02

5. Koen Vereecke (Belgien), Lector vd Bisshcop 0/48,21

6. Patrick Stühlmeyer (Mühlen), Calcento 0/50,16

Ranking der BEMER Riders Tour nach der 5. Wertungsprüfungen

1. Patrick Stühlmeyer (GER), 54 Punkte

2. Angelique Rüsen (GER), 33

3. Frederic Tillmann (GER), 31

4. Wolfgang Puschak (GER), 21

5. Simone Blum (GER), 20

5. Dominique Hendrickx (GER), 20

5. Maurice Tebbel (GER), 20

5. Richard Vogel (GER), 20

9. Mathias Norhaeden Johannsen (DEN), 19

10. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (GER), 17

10. André Thieme (GER), 17

10. Maximilian Schmid (GER), 17

10. Alexa Stais (RSA), 17

BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de

Bei Facebook: @bemerriderstour, 

Bei Youtube: BEMERRidersTour  

Bei Twitter: BEMERRidersTour 

Bei Instagram: bemer_riderstour,  

HashTag #bemerriderstour.  

Abonnieren Sie dem Newsletter!

d1a5a6f68d

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren