18. Januar 2022

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Das CSI Neustadt-Dosse kann erst 2023 wieder seine Pforten für Pferde, Sport und Publikum öffnen. (Foto: Stefan Lafrentz)

Das CSI Neustadt-Dosse kann erst 2023 wieder seine Pforten für Pferde, Sport und Publikum öffnen. (Foto: Stefan Lafrentz)

Neustadt (Dosse) – Das internationale Springturnier CSI Neustadt-Dosse wird auf den Januar 2023 verschoben. Nach sorgfältiger Abwägung der Rahmenbedingungen haben sich die Veranstalter entschlossen, dass für den 13. – 16. Januar 2022 geplante CSI in der Graf von Lindenau-Halle auszusetzen. “In der aktuellen Situation der Corona-Pandemie mit hohen Hospitalisierungsraten und Inzidenzen erscheint es uns gesellschaftlich nicht vertretbar, ein Turnier mit einer hohen Besucherzahl zu veranstalten. Dies spiegelt sich auch in den politischen Entscheidungen der Landes- und  der Bundesregierung wider”, unterstreicht Turnierleiter Herbert Ulonska.

Zahlreiche internationale Reitsport-Events in Deutschland wie zuletzt Frankfurt und davor bereits Dortmund, Stuttgart und München haben bereits auf die Corona-Pandemie reagiert. Maßgeblich für die Entscheidung ist zudem ein weiterer Aspekt. Das CSI Neustadt-Dosse ist ein Ort der Begegnung, des Austausches und des gemeinsamen Sporterlebnisses und genau diesen Charakter soll die Veranstaltung auch zukünftig haben. “Alles andere wäre nicht das CSI wie wir es kennen und schätzen mit Aktiven aus aller Welt und den treuen Besucherinnen und Besuchern aus der Region”, so Herbert Ulonska. Nun richtet sich das Augenmerk auf die Planung und Vorbereitung für das Jahr 2023. 

Abonnieren Sie den Newsletter!

Pegamo Networks Gmbh
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren

%d Bloggern gefällt das: