18. Januar 2022

Pegamo.de

Alles übers Pferd

Finale der FUNDIS Youngster Tour entschieden – Nachwuchsstars strahlen in Riesenbeck

Tiamo Z siegte unter Katrin Eckermann bei den Achtjährigen. Foto: LGCT/Grasso

Tiamo Z siegte unter Katrin Eckermann bei den Achtjährigen. Foto: LGCT/Grasso

Das erste Finale im neuen Modus der FUNDIS Youngster Tour ist entschieden. Anders als in den Jahren zuvor wurde diesmal nicht der Reiter geehrt, der die beste Youngster-Flotte auf den Stationen der internationalen Springsportserie für Nachwuchspferde präsentiert hat. Stattdessen sammelte das junge Pferd selbst Punkte fürs Ranking und konnte sich auf dem Sprung in den Spitzensport beweisen. Man könnte also sagen, der Sieger des Finales in der jeweiligen Altersklasse ist „the one and only“ FUNDIS Youngster des Jahres.
 
Bei den Siebenjährigen machte im Rahmen des Finals in Riesenbeck Qi Dao NH den sprichwörtlichen Sack zu. Mit Sophia Schindlbeck im Sattel gewann der Wallach von Douglas aus einer Havidoff-Mutter diese finale Etappe und setzte sich knapp im Ranking durch. Mit einem dritten Platz in Riesenbeck konnte sich Montiego Bay (Mylord Carthago x Cassini) mit dem Iren Eoin McMahon auf Rang zwei in der Endabrechnung vorschieben. Als dritter auf das Finaltreppchen sprang Astaire. Der Westfale von Action-Breaker aus einer Casall-Mutter wurde von Kathrin Müller in Riesenbeck auf Platz vier pilotiert, genug Punkte für den Bronzerang im Finale.
 
Auch in der Abteilung der Achtjährigen war die Entscheidung knapp. Am Ende triumphierte Tiamo Z, die bereits bei der ersten Etappe im Rahmen der Longines Global Champions Tour of Berlin mit einem Sieg den Grundstein für ihren Finalerfolg legte. Die Otangelo – Grand Cannyon – Tochter ist das nächste überragende Nachwuchsspringpferd, das von Katrin Eckermann brillant in Szene gesetzt wurde. Zweiter auf dem Finaltreppchen wurde New Life van het Hellehof unter dem Sattel des erst 20-jährigen Belgiers Thibault Philippaerts, Spross der hocherfolgreichen Philippaerts-Familie. Der Wallach von Elvis ter Putte aus einer Andiamo Z-Mutter siegte unter anderem bei der Station der OWL Challenge in Paderborn und sicherte sich somit den Vize-Rang im Endklassement. Dritter auf dem Podest wurde Clitschko mit dem Iren Michael G Duffy im Sattel. Der Hannoveraner stammt ab von Christian aus einer Check In-Mutter und sammelte seine Punkte in Berlin, Hamburg und Riesenbeck.
 
Über Fundis Reitsport
Die Fundis Reitsport GmbH sitzt im baden-württembergischen Ilshofen. Das Unternehmen wurde von Stefan Fundis aus seinem Kinderzimmer heraus gegründet, denn die Idee dazu hatte er bereits mit 14 Jahren und setzte diese mit Hilfe seiner pferde- und reitsportbegeisterten Familie um. Und so etablierte sich das Geschäftsmodel mit viel Leidenschaft und Fleiß zu einem geschätzten und bewährten Onlineshop für Pferd und Reiter. Das Herzstück der Fundis Reitsport GmbH ist der Onlineshop, welcher eine erstklassige Auswahl hochwertiger Produkte von namenhaften Herstellern bietet. Ob bekannte Klassiker, praktische Alltagshelfer oder die neuesten und innovativsten Trends – die breite Produktauswahl lässt jedes Reiterherz höher schlagen. Neben dem ausgewählten Premium Sortiment steht der Name Fundis Reitsport für persönlichen Service, fachliche Beratung sowie ein unkompliziertes und bequemes Einkaufserlebnis von Zuhause oder unterwegs.
 
Die Stationen der FUNDIS Youngster Tour 2021
Internationale Deutsche Meisterschaften in Riesenbeck, 12. bis 15. November 2020 (Auftakt Siebenjährige für Saison 2021)
Longines Global Champions Tour of Berlin, 23. bis 25. Juli 2021
Longines Global Champions Tour of Hamburg, 26. bis 29. August 2021
OWL Challenge in Paderborn, 8. bis 12. September 2021
Riesenbeck International, 2. bis 5. Dezember 2021 – Finale
 
Seit der Saison 2021 wird das Ranking nach den Erfolgen der Pferde erstellt.
 
Finales Ranking bei den Siebenjährigen
1. Qi Dao NH (Sophia Schindlbeck/GER), 29 Punkte
2. Montiego Bay, (Eoin McMahon/IRL), 27
3. Astaire, (Kathrin Müller/GER), 26
4. Havalla (Shane Dwan/IRL), 20
4. Rockwell RC (Kenny Darragh/IRL), 20
4. Kir Royal (Eoin McMahon/IRL), 20
4. Eclair de Rouhet (Marlon Modolo Zanotelli/BRA), 20
8. Ole Campione du Roton (Constant van Paesschen/BEL), 17
8. EIC Ambiance du Seigneur (Max Kühner/AUT), 17
8. Dembelé (Marie Ligges/GER)17
8. Charlotta II (Chloe Reid/USA), 17
8. Carrie (Mario Stevens/GER), 17
 
Finales Ranking bei den Achtjährigen
1. Tiamo Z (Katrin Eckermann/GER), 37 Punkte
2. New Life van het Hellehof (Thibault Philippaerts/BEL), 33
3. Clitschko (Michael G Duffy/IRL), 32
4. WKD Toronto (Marlon Modolo Zanotelli/BRA), 29
5. Inventa d‘Or (Denis Lynch/IRL), 25
5. Nando Quality (Michael Pender/IRL), 25
7. Nice van’t Zorgvliet (Christian Kukuk/GER), 20
8. Cascadella (Carten-Otto Nagel/GER), 17
9. Charlies’s Way (Douglas Lindelöw/SWE), 15
9. Concollon PS (Laura Klaphake/GER), 15
9. Chill ma (Nisse Lüneburg/GER), 15
9. Abby (Pheline Ahlmann (GER), 15

Abonnieren Sie den Newsletter!

Pegamo Networks Gmbh
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren

%d Bloggern gefällt das: