4. Dezember 2022
Karin Baumüller Söder Foto Marcus Dautzenberg

Gemeinsamer Einsatz für Kinder und Pferde – Karin Baumüller-Söder ist neue Botschafterin von „Pferde für unsere Kinder“

Uthlede/Nürnberg. Karin Baumüller-Söder, Ehefrau des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, ist neue Botschafterin des gemeinnützigen Vereins „Pferde für unsere Kinder“. Ziel des Vereins ist es, Kinder und Pferde in Berührung zu bringen und das Bewusstsein der Gesellschaft über den positiven Einfluss des Pferdes auf die Entwicklung von Kindern zu fördern.

Immer weniger Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, Pferde hautnah zu erleben. Sie entfremden sich zunehmend von der Natur und Tieren sowie dem Umgang mit Lebewesen. Hinzu kommt: Der positive Effekt der Verbindung zwischen Mensch und Pferd ist zu wenig bekannt. Dabei ist die therapeutische Wirkung für Kinder und Jugendliche durch den Zugang speziell zu Pferden nachgewiesen: Beim Pferdesport und im Umgang mit dem Pferd werden alle Sinne angesprochen.

Als jahrzehntelang turniererfahrene Springreiterin kennt Karin Baumüller-Söder die positiven Wirkungen von Pferden und Reitsport: „Pferde sind wunderbare und sehr einfühlsame Wesen. Als begeisterte Pferdeliebhaberin weiß ich aus eigener Erfahrung, wie bereichernd der Umgang mit Pferden sein kann. Reiten ist ein ganz besonderer Sport, der Empathie, Gleichgewichtssinn und Bewegung gleichermaßen fordert und fördert. Deshalb ist es wichtig, dass wieder mehr Kinder in Kontakt mit Ponys und Pferden kommen und die Chance auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit Pferden erhalten, der in jeder Hinsicht sehr gewinnbringend ist.“

„Mit Frau Baumüller-Söder haben wir eine Botschafterin an unserer Seite, die nicht nur mit Pferden groß geworden ist, sondern bis heute das Thema Pferd lebt. Pferde lehren Verantwortung zu übernehmen, verhelfen uns zu mehr Selbstvertrauen und schenken uns Geborgenheit – dies wollen wir gemeinsam kommunizieren und weitergeben: Denn das Bewusstsein der Menschen für das Tier, die Natur und die Landwirtschaft geht in Folge, der sich ständig und schnell ändernden Lebenswelten verloren. Daher holen wir mit unseren Vereinsprojekten und Aktionen bereits die Jüngsten unter uns ab und ermöglichen ihnen Berührungspunkte zum Pferd.“, so Dr. Christina Münch, 1. Vorsitzende von „Pferde für unsere Kinder“.

„Pferde für unsere Kinder e.V.“

Der gemeinnützige Verein „Pferde für unsere Kinder“ hat das Ziel, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie und mit ihnen zu lernen. Zudem setzt sich der Verein dafür ein, den Wert des Pferdes für den Menschen und für die Gesellschaft zu verdeutlichen und damit einen Beitrag zu seiner Erhaltung für zukünftige Generationen leisten.


Die Verbindung zwischen Kindern und Pferden wird durch verschiedene Projekte ganzheitlich und nachhaltig gefördert. Dies bedeutet, dass sie gemeinschaftlich, interdisziplinär und unter wissenschaftlicher Beteiligung in der Praxis umgesetzt, weiterentwickelt und multipliziert werden. Einige der Projekte ermöglichen Kindern den Erst-Kontakt zum Pferd und führen sie direkt an das Pferd heran, andere verbessern die Quantität und Qualität des Angebots in den Reitschulen. Alle Projekte vermitteln zudem Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen, wie Pferde die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern unterstützen können und durch welche Maßnahmen sie spielerisch „im Leben Platz finden“.


Gemeinsam mit „Pferde für unsere Kinder e.V.“ setzen sich weitere 12 Botschafter, wie Thomas und Lisa Müller, Cornelia Poletto, Marie-Jeanette Ferch, Nathalie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, sowie zahlreiche Partner und ehrenamtliche Unterstützer für die Vereinsziele ein.
 
Weitere Informationen zum Verein „Pferde für unsere Kinder“ erhalten Sie unter: https://www.pferde-fuer-unsere-kinder.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren