8. Februar 2023
Reiterkreuz in Silber

Reiterkreuze für Marina und Josef Anton „Toni“ Meggle – Bayerisches Sponsoren-Ehepaar in München ausgezeichnet

München (fn-press). Zwei Reiterkreuze, eine gemeinsame Urkunde – im Rahmen der „Pferd international“ in München ist das Ehepaar Marina und Toni Meggle für seine großen Verdienste um den Pferdesport mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber geehrt worden. Die Ehrung im Namen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) übernahmen der Vize-Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes Jürgen Blum und der frühere Ministerialreferent Dr. Günter Koller. 

Marina Ponater-Meggle und ihr Mann Anton „Toni“ Meggle, bis 2019 Alleininhaber der Traditionsmolkerei Meggle, haben fast ihr ganzes Leben mit Pferden verbracht und in den letzten Jahrzehnten unendlich viel für den Pferdesport geleistet. Während sie über ihre pferdebegeisterten Eltern schon in frühester Kindheit Kontakt zu Pferden hatte, wurde er als Bub bei der Hopfenernte vom Pferdebazillus infiziert. Im Laufe der Jahre wurden beide hoch erfolgreiche Reiter. Toni Meggle wurde nicht zuletzt dank des Reitunterrichts durch Olympiasieger Harald Momm ein erfolgreicher Spring-, Dressur und Vielseitigkeitsreiter, der es sogar zum bayerischen Vize-Meister in der Vielseitigkeit brachte, und auch Marina Ponater ritt erfolgreich Springen und Vielseitigkeit bis zur Klasse S. In der Reitakademie München lernten sich beide kennen und betreiben seit vielen Jahren gemeinsam den Dressurstall Georgihof im bayerischen Dunsern.

Seit mehr als drei Jahrzehnten zählt das Ehepaar zu den großen Förderern des Pferde- und insbesondere des Dressursports in Deutschland. So gehören beide auch zu den Gründungsstiftern der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. „Ganz gleich, ob es um die Unterstützung von Turnieren wie Pferd International oder Munich Indoors geht, ob es eine Dressurserie auf höchstem Niveau zu etablieren gilt oder ob der vorbildliche und harmonische Umgang mit dem Pferd gefördert werden soll: Toni und Marina Meggle sind stets bereit, dies zu unterstützen“, sagte Dr. Koller in der Laudatio. Hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren