28. Januar 2023
FN Logo

Steffen Zeibigs Feel Good aus dem Para-Sport verabschiedet – Hannoveraner Stute nahm an sieben Championaten in der Para-Dressur teil

München (fn-press). In München hatte sie ihren letzten großen Auftritt: die 18-jährige Hannoveraner Rappstute Feel Good, langjährige Sportpartnerin von Steffen Zeibig. Im Rahmen der Pferd international und der Deutschen Meisterschaft der Para-Dressurreiter verabschiedete der 44-jährige Sachse die Stute aus dem Para-Sport.

Steffen Zeibig, der ohne rechten Unterarm, linken Fuß und rechten Unterschenkel geboren wurde, begann seine reiterliche Karriere schon früh auf einem Shetland Pony, mit dem Umstieg aufs Pferd stellten sich dann schnell die ersten Erfolge in Dressurprüfungen und vor allem im Springen ein. 2002 fand Steffen Zeibig den Weg zum Para-Reitsport und gewann mit dem Fuchswallach Waldemar jeweils Mannschaftssilber bei den Paralympics in Hongkong und London. 2012 lernte über die Firma Stübben mehr oder weniger durch Zufall, die Familie Wagener aus Krefeld kennen, die die Hannoveraner Stute Feel Good (v. Fürst Heinrich – Arogno) als Fohlen bei Züchterin Kathrin Knoess (Burgwedel) gekauft hatten. 2013 wurde die Idee geboren, dass Steffen Zeibig diese reiten könnte. Der Arnsdorfer nahm das Angebot an und der Krefelder Reitverein Gut Auric stellte ihm die Stute als eine Art Dauerleihgabe zur Verfügung – und tut dies auch weiterhin.

Nach anfänglichen Problemen fanden Pferd und Reiter immer besser zusammen und bestritten im Spätsommer 2013 ihre erste Deutsche Para-Meisterschaft in Wetzlar. 2014 waren sie Reservisten für die Weltreiterspiele in der Normandie und rückten kurzfristig ins deutsche Aufgebot nach. Anschließend folgten Medaillen Schlag auf Schlag. Bei den Europameisterschaften 2015 gewann das Paar drei Bronzemedaillen, ein Jahr später Mannschafts-Silber und Kür-Bronze bei den Paralympics in Rio de Janeiro. 2017 verpassten sie bei den EM in Göteborg nur knapp Kür-Gold und sicherten sich 2018 bei ihren zweiten Weltmeisterschaften in Tryon/USA Bronze mit dem Team. Nach zwei vierten Plätzen bei den EM 2019 in Rotterdam hatte das Paar im vergangen Jahr bei den Paralympics seinen letzten großen Championatsauftritt.

„Besonders angetan habe es Steffen Zeibig stets die besondere Leistungsbereitschaft, die Feel Good an den Tag legte“, betonte Dr. Jan Holger Holtschmit in seiner Laudatio. Nur dadurch sei es ihm möglich gewesen, die Stute so weit auszubilden. Noch in diesem Jahr war sie im Regelsport bis Klasse S* unterwegs.  

„Genau wie vorher Waldemar war Feel Good genau das richtige Pferd zur richtigen Zeit“, sagte Zeibig selbst. Zu den Deutschen Meisterschaften in München trat er mit dem Trakehner Patamon an, der nun in die Hufspuren von Feel Good treten soll, und sicherte sich mit diesem den Deutschen Meistertitel in Grade III.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren