16. August 2022
Deutlich schneller als die Konkurrenz - Richard Vogel und Codex sicherten sich den Qualifikationssieg zur BEMER Riders Tour beim 2Fest der Pferde" in Donaueschingen. (Foto: Frank Heinen)

Richard Vogel gewinnt Qualifikation zur BEMER Riders Tour

(Donaueschingen/ Immenhöfe)  Es war das mit Spannung erwartete Hauptereignis am Samstag beim “Fest der Pferde” im RZ Frese-Immenhöfe in Donaueschingen – der Preis der Stadt Donaueschingen und gleichzeitig Qualifikation für die vierte Wertungsprüfung in der BEMER Riders Tour. Einer “flog” wie so oft schon allen davon: Richard Vogel aus Marburg und der neun Jahre alte Hannoveraner Codex nahmen der Weltmeisterin Simone Blum (Zolling) und ihrem Diachacco rund anderthalb Sekunden ab und selbst der international als “schnellster Schwabe” bekannte Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) kam mit Elysium ein wenig langsamer ins Ziel. 

Von Glück und Geschwindigkeit

“Ich muss sagen, ich hatte Glück, ich war relativ weit hinten im Stechen und konnte Hansi noch sehen”, so Richard Vogel, “er hat jetzt nicht alles riskiert, aber ihm ist schon alles sehr gut gelungen. Dann hörte ich von Simone, die war schneller und da wußte ich, ich muss alles geben.” Hört sich wie ein ganz einfaches Patentrezept an. “Mein Pferd ist immer sehr ehrgeizig, das macht es mir im Parcours dann aber auch einfacher”, unterstrich Richard Vogel die Leistung seines quirligen Sportpartners. Als Letzter darf Richard Vogel nun im Großen Preis der Fürstlich Fürstenbergischen Brauerei –  Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour –  am Sonntag an den Start gehen.

Deutlich schneller als die Konkurrenz - Richard Vogel und Codex sicherten sich den Qualifikationssieg zur BEMER Riders Tour beim 2Fest der Pferde" in Donaueschingen. (Foto: Frank Heinen)
FH Deutlich schneller als die Konkurrenz – Richard Vogel und Codex sicherten sich den Qualifikationssieg zur BEMER Riders Tour beim 2Fest der Pferde” in Donaueschingen. (Foto: Frank Heinen)

Weltmeisterliche Strategie

Weltmeisterin Simone Blum aus Zolling war “superhappy mit meinem Pferd”. Blum hatte einen “Späher” am Platz. “Mein Mann Hansi hat sich Hansi Dreher angeschaut und hat mir gesagt, dass es auch mit acht Galoppsprüngen auf der letzten Linie geht. Ich hab mir alles bei Richie angesehen und da sah es echt total easy aus”, lachte die Bayerin, die mit ihrem zweiten Platz ganz zufrieden war.

Hans-Dieter Dreher, der im vergangenen Jahr die Qualifikation mit Elysium für sich entschied, stapelte tief: “Mein Pferd hat jetzt Pause gehabt nach Aachen, ich hab nicht alles riskiert. Ich wollte eine gute Runde reiten und hab schon damit gerechnet, dass ich da vorn irgendwo bin.”

Von den 55 angetretenen Paaren in der Qualifikation, schafften 17 den Sprung ins Stechen, darunter auch Felix Haßmann aus Lienen, aktuell Siebter des BEMER Riders Tour Rankings. Und auch Wolfgang Puschak aus Bonstetten erreichte souverän die Qualifikation zur Wertungsprüfung.

Vierter Run auf Punkte am Sonntag

Die Entscheidung, wer wie viele Punkte aus Donaueschingen entführen kann, fällt am Sonntag im Großen Preis, einem internationalen Springen mit zwei Umläufen ab  15.30 Uhr (live bei Clipmyhorse.tv).

Ergebnis Preis der Stadt Donaueschingen, Qualifikation Wertungsprüfung der BEMER Riders-Tour, CSI2* – Int. Springprüfung mit Stechen (1.45m)

1. Richard Vogel (Marburg), Codex 0/ 41,39

2. Simone Blum (Zolling), Diachacco 0/ 43,07

3. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Elysium 0/ 43,96

4. Mathias Norhaeden Johansen (Dänemark), Camelot 0/ 44,02

5. Jörne Sprehe (Fürth), Hot Easy 0/ 44,62

6. Felix Haßmann (Lienen), Carreras 0/ 44,91

BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de

Bei Facebook: @bemerriderstour und @BEMER Horse Europe

Bei Youtube: BEMERRidersTour  

Bei Twitter: BEMERRidersTour 

Bei Instagram: bemer_riderstour und bemer_horse_europe 

HashTag #bemerriderstour, #bemerhorseset, #bemergroup  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren

%d Bloggern gefällt das: