16. August 2022
Linn Hamann und Crytsal Clear - Siegerinnen im ersten schweren Springen des Erdbeer-Cups. (Foto: Tara Gottmann)

Linn Hamann gewinnt erstes schweres Springen beim Erdbeer-Cup 

(Delingsdorf) Es war der Tag der Amazonen beim Erdbeer-Cup in Delingsdorf, der nach zweijähriger Pause mit allerfeinstem Wetter, tausenden Zuschauerinnen und Zuschauern, Hoffest und gutem Sport glänzte. Die Schlagzeilen schrieben Linn Hamann aus Ammersbek und Nele Kortsch aus Schulensee. Linn Hamann, die am Sonntag ihr wohlverdientes Goldenes Reitabzeichen entgegen nehmen darf, gewann – wie zur Bekräftigung – mit der Holsteiner Stute Crystal Clear das erste S-Springen, präsentiert von der Hamburger Sparkasse beim Erdbeer-Cup in Delingsdorf.

Die 23-jährige ist seit ihrer Kindheit mit den Turnierinitiatoren Enno und Lisa Glantz verbunden. Der Clou: Crystal Clear gehört einer Besitzergemeinschaft, die aus Linns Vater Wulf-Hinrich Hamann und Enno Glantz besteht. Der lange Zeit führende Tobias Bremermann mußte sich um eine gute Sekunde geschlagen hinter der jungen Kollegin einreihen. Und auch Ex-Weltmeister Carsten-Otto Nagel (Wistedt) war mit Drumiller True Blue etwas langsamer, als Hamann und Bremermann. Insgesamt 29 Paare hatten das Ein-Sterne-S ins “Visier” genommen, nur neun blieben fehlerfrei.

Hoffest und Turnier auf dem Erdbeerhof Glantz lockten schon am Vormittag tausende Besucher und Besucherinnen. Innerhalb kürzester Zeit bildeten sich 

Schlangen am Bungee-Trampolin, eroberten Kinder neugierig Feuerwehrfahrzeuge, probierten den Barfuß-Pfad oder bestaunten und streichelten die Ponys des Reitsportzentrums Delingsdorf. Das Hoffest war auf Anhieb wieder willkommenes Ausflugsziel für ganze Familienverbände – am Sonntag öffnen Kunsthandwerkermarkt, historische Landmaschinenausstellung und die Spiel- und Spaßmeile wieder ab zehn Uhr ihre Tore. Der Eintritt ist für Hoffest und Turnier frei.

Linn Hamann und Crytsal Clear - Siegerinnen im ersten schweren Springen des Erdbeer-Cups. (Foto: Tara Gottmann)
Tara Gottmann Linn Hamann und Crytsal Clear – Siegerinnen im ersten schweren Springen des Erdbeer-Cups. (Foto: Tara Gottmann)

Doppelerfolg für Nele Kortsch

Platz drei – so lautete das Ergebnis zum Auftakt für den Derbysieger 2009, Thomas Kleis aus Wendorf. Der Profi und Nationenpreisreiter mußte wie nach ihm auch Tobias Bremermann einer jungen Amazone den Vortritt im ersten M-Springen, Preis des Constanzehofs, lassen. Die 28-jährige Nele Kortsch sicherte sich mit Cosmo den Sieg und Platz zwei mit Calisto. “Cosmo und ich verstehen uns blind, der weiß genau was ich will,” lachte Kortsch vergnügt.  Das Siegerpferd gerade sieben Jahre jung, Calisto ein Jahr älter – da strahlte die Amazone aus Schulensee sehr vergnügt in die Runde. Einzig ein Springreiter aus Brandenburg konnte der geballten “Frauenpower” etwas entgegen setzen: Max-Hilmar Borchert aus Menz gewann das Eröffnungsspringen – vor Nele Kortsch mit Cosmo.

Glanzlicht am Sonntag

Das Hauptereignis des Erdbeer-Cups wird am Sonntag in Delingsdorf stattfinden, dann geht es um den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Großen Erdbeer-Cup. Der Sieger, bzw. die Siegerin dürfen danach mit einem nagelneuen PKW des 

Autohauses Günther nach Hause fahren…. Wer vor Ort nicht dabei sein kann, darf auf den Livestream von ClipMyHorse.TV vertrauen.

Ergebnisübersicht Erdbeer-Cup Delingsdorf

02 Springen Kl. S* präsentiert von der Hamburger Sparkasse

1. Nele Kortsch (Ammersbek), Crystal Clear 0/ 65,31

2. Tobias Bremermann (Bremen), Luftikus 0/ 66,38

3. Carsten-Otto Nagel (Wistedt), Drumiller True Blue 67,13

4. Tobias Bremermann, Quinturo 0/68,30

5. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg), Jaloubet K VDL 0/70,35

01 Springprf. Kl. M, präsentiert von der Firma Gebrüder Schütt KG

1. Max-Hilmar Borchert (Menz), Dustie MHB 0/ 57,16

2. Nele Kortsch (Schulensee), Cosmo 0/ 63, 30

3. Jonte Hansen (Behrendorf), Cool Fox 0/ 65,00

4. Rasmus Lüneburg (Hetlingen), Casall Boy 0/ 65,84

5. Holger Wulschner (Passin), Diamant de Plaisir 0/ 66,79

05 Springprf. Kl. M*, Preis vom Constanzehof

1. Nele Kortsch (Schulensee), Cosmo 0/58,23

2. Nele Kortsch, Calisto 0/58,41

3. Thomas Kleis (Wendorf),  La Contessa 0/58,82

4. Andreas Ripke (Steinfeld), Chester 0/ 60,59

5. Edmund Guntz-Malblanc (Borken), Komet 0/ 60,65

Der Erdbeer-Cup online:

website: www.glantz.de

Facebook:  https://www.facebook.com/erdbeerhofglantz/

Instagram: erdbeerhof_glantz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren

%d Bloggern gefällt das: